Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 30. September 2016

"Mit mehr Flexibilität in den Ruhestand"

Foto: Simone M. Neumann
Kreis Olpe. Der Deutsche Bundestag hat am Freitag, 30. September, in erster Lesung das Gesetz zu flexiblen Übergängen in Rente beraten. Übergänge vom Erwerbs- ins Rentenalter werden damit erleichtert und altersgerecht gestaltet, teilt die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Crone mit:

„Ich werde von sehr vielen Menschen in meinem Wahlkreis und in den Gesprächen mit den Besuchergruppen im Bundestag auf das Thema Rente angesprochen. Es gibt deutlich erkennbar unterschiedliche Bedürfnisse und Lebenslagen älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Ihnen müssen wir gerecht werden. Wir leisten mit diesem Gesetz einen ganz wesentlichen Beitrag, damit Menschen gesund und selbstbestimmt in Rente gehen können. Wir wollen, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gesund und fit das Rentenalter erreichen und nicht wie bisher aus gesundheitlichen Gründen aus dem Arbeitsleben ausscheiden müssen, arbeitslos werden oder auf Erwerbsminderungsrente angewiesen sind. Daher sind die Stärkung von Prävention, Rehabilitation und Nachsorge fester Bestandteil des vorgelegten Gesetzesentwurfs. "Renteneintritt wird individueller und flexibler" Ein individueller berufsbezogener Gesundheitscheck ab dem 45. Lebensjahr dient dazu, Rehabilitations- und Präventionsbedarfe frühzeitig zu erkennen und individuell zugeschnittene Maßnahmen aus dem Gesundheits- wie dem Arbeitsmarktbereich anzubieten.

Weiterhin wird der Renteneintritt individueller und flexibler ausgestaltet. Die Teilrente kann stufenlos in Anspruch genommen werden. Ein einfaches Anrechnungsmodell ersetzt die bisherigen Hinzuverdienstgrenzen. Dabei sind 6.300 Euro jährlich anrechnungsfrei, jeder Verdienst darüber hinaus wird mit 40 Prozent auf die Rente angerechnet. Das ist für die Beschäftigten eine gute Alternative zu einem vorzeitigen und abrupten Ausstieg aus dem Arbeitsleben und ein oft geäußertes Anliegen von Frauen und Männern. Jetzt kann der Übergang in die Rente gleitend und passend zur individuellen Lebensplanung erfolgen.“
(LP)

Bildergalerie: "Mit mehr Flexibilität in den Ruhestand"