Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 04. Oktober 2016

Grüne: Olper Kandidat auf Platz 40

Gregor Kaiser bei der Landesdelegiertenkonferenz.
Gregor Kaiser bei der Landesdelegiertenkonferenz.
Foto: privat
Kreis Olpe. Nach zehn Stunden Landesdelegiertenkonferenz am Samstagabend, 1. Oktober, ging Gregor Kaiser auf die Bühne, hielt eine Rede und wurde nach einem spannenden Zweikampf mit Niklas Graf aus dem KV Wesel erst im fünften Wahldurchgang gewählt, nachdem auch mehrere andere Bewerber ausgeschieden waren.

"Gregor Kaiser erhielt viel Applaus für seine Rede, in der er den ökonomischen Mainstream kritisierte und das Denken in Alternativen forderte", heißt es in einer Mitteilung der Grünen. Er mahnte unter anderem ein gerechtes Bildungssystem an, kritisierte den um sich greifenden Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und regte zum Abschluss das Denken in Utopien an. „Die derzeitige Realpolitik hat auch oft was mit Illusionen zu tun. Viele verschließen vor den globalen und regionalen Krisen die Augen und machen weiter wie immer. Wir müssen aber mal aus dem Rahmen fallen, utopisch denken, um handlungsfähig zu bleiben.“ (LP)

Bildergalerie: Grüne: Olper Kandidat auf Platz 40