Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 15. April 2017

Konzept im Raum Arnsberg bereits durchgesetzt

Grüne: Mitfahrbänke sollen neue Mobilität bringen

Mit Test-Bänken haben die Grünen das Konzept der
Mit Test-Bänken haben die Grünen das Konzept der "Mitfahrbänke" in Oberelspe und Elspe getestet.
Foto: privat
Kreis Olpe. Der Kreistag hat sich vor zwei Wochen gegen die geforderten "Mitfahrbänke" im Kreis Olpe ausgesprochen. Die Grünen haben das Konzept in der Praxis gestestet, zwei Bänke für einige Stunden aufgestellt – in Oberelspe und Elspe. Die Meinung der Grünen zu diesem Projekt:

„Das Konzept, schon in der Eifel oder auch im Raum Arnsberg erfolgreich umgesetzt, ist auch was für den Kreis Olpe. Kommunikativ, umweltfreundlich und mobil. Vor allem für Ältere und Jugendliche ohne Führerschein kann die Mitfahrbank eine tolle Ergänzung sein, um von A nach B zu kommen, oder einfach zur nächsten Bushaltestelle oder Bahnhof. Kombiniert mit dem von den Grünen geplanten ÖPNV-Ticket, mit dem man für 2 Euro am Tag in ganz NRW im Regionalverkehr mobil sein soll, sind die Mitfahrbänke ideale Partner.“

Dazu Dr. Gregor Kaiser, Landtagskandidat der Grünen im Kreis Olpe: „Der ländliche Raum ist stark, fast jeder kennt jeden. Warum das nicht nutzen und gemeinsam zum Ziel kommen? Das ist dann gut für die Umwelt, für den Geldbeutel und auch für den zwischenmenschlichen Austausch.“
So funktioniert das Mitfahrbänke-Prinzip:
Das Konzept: Die Mitfahrerbank ist ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften. Im Unterschied zum Trampen setzt das Konzept auf das enge soziale Geflecht des ländlichen Raums. Wer nicht mit einem Fremden fahren möchte, wartet einfach, bis ein bekanntes Gesicht anhält. Es geht um einen Gewinn an Mobilität und an sozialer Interaktion. Es schont den Geldbeutel und die Umwelt. Das Angebot soll das Angebot des ÖPNV ergänzen – und keine Konkurrenz machen.

So geht es für den Mitfahrer: 1. Richtungsschilder einfach in die gewünschte Fahrtrichtung umklappen 2. Warten, bis jemand anhält 3. Ziel mündlich klären, einsteigen und am vereinbarten Zielort wieder aussteigen.

Informationen für die Fahrer: 1. Jemand sitzt auf der Mitfahrerbank und möchte mitgenommen werden. 2. Sie fahren ohnehin in diese Richtung. 3. Wenn der Wartende Ihnen vertrauenerweckend erscheint: anhalten, Ziel mündlichen klären, einsteigen lassen und am vereinbarten Zielort absetzen.

Die Bank kann auch als Ruhebank genutzt werden: 1. Das leere Schild aufklappen 2. Platz nehmen 3. Ausruhen
(LP)

Bildergalerie: Grüne: Mitfahrbänke sollen neue Mobilität bringen