Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 10. April 2018

„Die Linke“ stellt Delegierte für den Bundesparteitag auf

Wolfgang Hoffmann, Bärbel Wurm, Margit Schade, Melanie Becker, Dirk Jakob und Otto Ersching (von links) vertreten „Die Linke“ beim Bundesparteitag in Leipzig.
Wolfgang Hoffmann, Bärbel Wurm, Margit Schade, Melanie Becker, Dirk Jakob und Otto Ersching (von links) vertreten „Die Linke“ beim Bundesparteitag in Leipzig.
Foto: privat
Kreis Olpe/ Südwestfalen. Die Partei „Die Linke“ hat am vergangenen Samstag, 7. April, im Olper Kolpinghaus bei einer Bezirksversammlung ihre Delegierten für den Bundesparteitag in Leipzig gewählt. An dieser Bezirksversammlung nahmen die drei Kreisverbände Märkischer Kreis, Siegen/Wittgenstein und Olpe teil.

Im Vorfeld der Wahlen fand eine nach Angaben der Linken „sehr konstruktive Diskussion“ statt. Im Beisein des Mitgliedes des Landesvorstandes Inge Höger wurden dann die Kandidaten ausgewählt. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein traten Melanie Becker und Dirk Jakob an, für den Märkischen Kreis Magrit Schade und Otto Ersching. Für Olpe gingen Bärbel Wurm und Wolfgang Hoffmann ins Rennen.

Das Ergebnis zeigte Melanie Becker aus Siegen und Wolfgang Hoffmann aus Wenden-Schönau klar als Sieger. Ihre Vertreter werden Margit Schade und Otto Ersching, beide aus Lüdenscheid, sein. Diese vier Gewählten vertreten nun Südwestfalen beim kommenden Bundesparteitag der „Linken.“ im Juni in Leipzig, auf dem auch über den neuen Parteivorstand entschieden wird.
(LP)

Bildergalerie: „Die Linke“ stellt Delegierte für den Bundesparteitag auf