Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 12. Dezember 2016

Kreisverband Olpe beim Bundesparteitag in Essen

CDU setzt verstärkt auf konservative Standpunkte

Zu Besuch beim CDU-Bundesparteitag (von rechts): Jochen Ritter, Hartmut Schauerte, Kerstin Brauer, Hubert Brill und Hans-Georg Cremer.
Zu Besuch beim CDU-Bundesparteitag (von rechts): Jochen Ritter, Hartmut Schauerte, Kerstin Brauer, Hubert Brill und Hans-Georg Cremer.
Foto: privat
Kreis Olpe. Beim Bundesparteitag der CDU in Essen hat die Partei inhaltlich wie personell die Weichen für das Jahr 2017 gestellt. Neben dem einstimmig beschlossenen Leitantrag „Orientierung in schwierigen Zeiten“ sind konservative Standpunkte wieder stärker in den Vordergrund gerückt.

In finanzieller Hinsicht sollen im Bund weiterhin keine zusätzlichen Kredite aufgenommen, die Steuern sollen nicht erhöht werden. Hartmut Schauerte stellte für die Mittelstandsvereinigung den Antrag, dass öffentliche Auftraggeber sich stärker als ursprünglich vorgesehen dem Wettbewerb stellen.

Der heimische CDU-Kreisvorsitzender Jochen Ritter freute sich, dem südwestfälischen Europaabgeordneten Dr. Peter Liese zur erneuten Wahl in den Bundesvorstand gratulieren zu können. Der Kreisverband Olpe war mit den Delegierten Kerstin Brauer und Hans-Georg Cremer sowie dem Kreisgeschäftsführer Hubert Brill vertreten.
(LP)

Bildergalerie: CDU setzt verstärkt auf konservative Standpunkte