Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 13. Juni 2017

CDU-Kreistagsfraktion holt sich Anregungen im Rettungszentrum Soest

Die CDU-Kreistagsfraktion besuchte das Rettungszentrum in Soest.
Die CDU-Kreistagsfraktion besuchte das Rettungszentrum in Soest.
Foto: privat
Kreis Olpe/Soest. Mit Fragen im Gepäck machte sich eine Gruppe der CDU-Kreistagsfraktion gemeinsam mit ihrem Landtagsabgeordneten Jochen Ritter und Kreisdirektor Theo Melcher auf den Weg nach Soest, um dort das im Jahr 2011 bezogene neue Notfallzentrum des Kreises zu besichtigen und sich Anregungen zu holen.

Wie könnte ein Notfallzentrum mit Leitstelle, Rettungswache und Zentrum für den Katastrophenschutz des Kreises Olpe aussehen? Und welche Bedingungen müssten ein eventuell notwendig werdender Neubau erfüllen? 

Die CDU’ler aus dem Kreis Olpe lernten bei einem Rundgang das rund 100 Meter lange Gebäude kennen, das den Veterinärdienst, die Kreisleitstelle, den Feuer- und Katastrophenschutz, den Rettungsdienst wie auch die Polizeileitstelle unter einem Dach beherbergt. Wichtige Hinweise und Anregungen für die Praxis in einem solch multifunktionell genutzten Gebäudes erhielten sie vom Pressesprecher des Kreises Soest. Erfahrungen zu eigen machen Fazit des Olper CDU-Fraktionsvorsitzenden Josef Geuecke: „Es war gut, dass wir uns die Erfahrungen, die die Soester beim Bau und im täglichen Betrieb eines solchen Rettungszentrums machen, zu eigen machen und berücksichtigen können. Auch wenn ein neu zu schaffendes Notfall- und Einsatzzentrum für den Kreis Olpe lange nicht diese Dimensionen haben würde, sind die grundlegenden Fragen und Notwendigkeiten im Kreis Olpe doch die gleichen wie in Soest.“
(LP)

Bildergalerie: CDU-Kreistagsfraktion holt sich Anregungen im Rettungszentrum Soest