Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 10. Februar 2017

NRW investiert 127,5 Millionen Euro in Landesstraßen

2,55 Millionen Euro für Straßenbau-Projekte im Kreis Olpe

2,55 Millionen Euro für Straßenbau-Projekte im Kreis Olpe
Symbolfoto: © Peter Atkins / Fotolia
Kreis Olpe. Das Land Nordrhein-Westfalen investiert im laufenden Jahr rund 127,5 Millionen Euro in das Straßennetz. Das geht aus dem Landesstraßen-Erhaltungsprogramm vor, das NRW-Verkehrsminister Michael Groschek am Donnerstag, 9. Februar, veröffentlicht hat. Mehr rund 2,55 Millionen Euro sind für vier Bauvorhaben im Kreis Olpe vorgesehen.

Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Projekte: 
  • L 512 Attendorn: Ihnetalbrücke, Brückenerneuerung; Kosten: 700.000 Euro 
  • L 539 Attendorn: Neulistenohl bis Papiermühle, Deckenerneuerung, Baulänge 2,38 Kilometer; Kosten: 850.000 Euro
  • L 563 Olpe/Kessenhammer: Instandsetzung der Talbrücke Kessenhammer; Kosten: 500.000 Euro
  • L 880 Finnentrop- Weringhausen: Deckenerneuerung, Baulänge 0,98 km; Kosten: 500.000 Euro
Diese Auflistung hat SPD-Landtagskandidat Wolfgang Langenohl veröffentlicht. Er begrüßt das umfangreiche Investitionspaket, weil er für das Landesstraßennetz weiterhin „enormen Sanierungsbedarf“ sieht. So wie auch die Landesregierung, denn mit 86 Millionen Euro fließt der größte Teil des Geldes in die Sanierung kaputter Straßen und Brücken. Für das Programm stehen 2017 rund 12 Millionen mehr zur Verfügung als noch im Vorjahr.

(LP)

Bildergalerie: 2,55 Millionen Euro für Straßenbau-Projekte im Kreis Olpe