Nachrichten Politik
Kirchhundem, 21. November 2017

Dreiminütiger Clip ist online

Gemeinde Kirchhundem stellt sich mit Image-Film vor

Ein entscheidender Vorteil: jede Menge Natur, die auch viele Freizeitmöglichkeiten bietet.
Ein entscheidender Vorteil: jede Menge Natur, die auch viele Freizeitmöglichkeiten bietet.
Foto: Screenshot
Kirchhundem. Modern und lebenswert: So präsentiert sich die Gemeinde Kirchhundem jetzt in einem knapp dreiminütigen Image-Film, der seit Dienstag, 21. November, auf der Online-Plattform YouTube online ist.

Die Kommune wird als „grüner“ Wirtschaftsstandort vorgestellt: „Moderne und hochtechnisierte Arbeitsstätten“, wie es aus dem Off im Film heißt, finden sich in der Gemeinde Kirchhundem umgeben von viel Natur, jeder Menge Freizeitmöglichkeiten und gemütlichen Dörfern mit ihren „kleinen Schätzen“.  Mit dem „beispielhaften Querschnitt“, den der Kurzfilm liefert, soll die „hohe Lebensqualität“ der Gemeinde präsentiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung.
Auch die moderne und innovative Technologie der heimischen Industrie wird beworben in dem Clip.
Darin kommen auch Bürgermeister Andreas Reinéry und der Beigeordnete Tobias Middelhoff zu Wort. „Mit dem kurzweiligen und zugleich anregenden Spot möchten wir Neugierde für unsere  vielgestaltige Gemeinde wecken und können damit einen Impuls geben, sich für Kirchhundem als Lebens- und Arbeitsstandort, als neuen Lebensmittelpunkt,  zu entscheiden. Ein besonderer Dank gilt allen, die die Aufnahmen zu dem Film unterstützt haben“, wird die Verwaltungsspitze zitiert. „Ausdrucksstarke Bilder" Der Image-Film, exakt 2:57 Minuten lang, sei bewusst kurz gehalten und setze „ausdrücklich auf Bild- statt Detailinformationen“. Damit sollen Zuschauer neugierig gemacht werden: „Mit ausdrucksstarken Bildern, musikalischer Untermalung und kurzen inhaltlichen Erläuterungen soll in einer emotionalen Ansprache  Interesse geweckt werden,  sich weitere Auskünfte in den vielfältigen Informationsquellen z.B. unter kirchhundem.de zu erschließen“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. 

Der Clip wurde von Jannik Fischbach (Bladevision) im Auftrag der Marketingberatung „BogenWerk“ aus Olpe, produziert. Sprecherin des Textes ist Ulrike Wesely, bekannt als Vorsitzende des Vereins MuT Sauerland.
Außerdem liegt der Fokus des Kurzfilms auf den touristischen und Freizeitangeboten.
Die Pressemitteilung endet mit einer Bitte: „Die Gemeinde Kirchhundem würde sich freuen, wenn viele Unternehmen und Institutionen den Film nutzen, um gemeinsam für die Gemeinde Kirchhundem – mitten am Rothaarsteig – als Lebens- und Arbeitsstandort zu werben und einen entsprechenden Link auf die firmeneigenen Internetseite positionieren oder in Publikationen mit QR-Codes auf das Video hinweisen würden.“
(LP)

Bildergalerie: Gemeinde Kirchhundem stellt sich mit Image-Film vor