Nachrichten Politik
Kirchhundem, 15. Mai 2019

Große Nachfrage nach Bauflächen

CDU-Fraktion Kirchhundem: Ausweisung von Wohnbaugebieten forcieren

CDU-Fraktion Kirchhundem: Ausweisung von Wohnbaugebieten forcieren
Kirchhundem. Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Kirchhundem setzt sich dafür ein, dass neue Wohnbauflächen bereitgestellt werden. Dazu äußert sich Fraktionsvorsitzender Michael Färber in einer Pressemitteilung.

„Die Gemeinde Kirchhundem benötigt dringend verfügbare Wohnbauflächen. Insbesondere in den Siedlungsschwerpunkten der Gemeinde, in den Orten Kirchhundem und Welschen Ennest, besteht weiterhin eine hohe Nachfrage nach Wohnbauflächen“, so Färber. Entwicklungskonzept muss her Bereits in einer Vorlage  für die Sitzung des Bauausschusses im Januar habe die Verwaltung dargestellt, dass auch Vertreter des Landes NRW bestätigt hätten, ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept für Kirchhundem und Welschen Ennest auf Grund ihrer Einwohnerzahl und Funktion in der gesamten Gemeinde zu entwickeln.

In der Vorlage sei weiter ausgeführt worden, dass „für Welschen Ennest eine Wohnraumnachfrage konstatiert wird, die sich durchaus nach Fertigstellung der neuen Produktions- und Arbeitsstätte des Unternehmens Mennekes verstärken könnte“. Auch im vorliegenden integrierten kommunalen Entwicklungskonzept (IKEK) seien für diese beiden Orte städtebauliche Entwicklungsbedarfe und –potentiale ausgewiesen. Bauland an Schienen-Haltestellen Färber: „Die Landesregierung legt besonderes Augenmerk auf die gezielte Entwicklung von bezahlbarem Bauland im Einzugsbereich von Haltestellen am Schienennetz der Bahn. Dies soll sowohl die angespannten Wohnungsmärkte die Verkehrsträger Straße entlasten. Kirchhundem und Welschen Ennest verfügen jeweils über einen Haltepunkt des schienengebundenen Personennahverkehrs.“

Mit der Landesinitiative „Bauland an der Schiene“ biete das Land interessierten Kommunen an, sogenannte Baulandgespräche zu führen, um dann im zweiten Schritt integrierende Rahmenplanungen für geeignete Standorte zu entwickeln. Für den Regierungsbezirk Arnsberg biete das Land den Kommunen über den Onlinekalender (www.beg.nrw.de) noch Gesprächstermine bis Dezember 2019 an. Förderung im Detail Im Fokus, so Färber, stünden alle Flächen, bei denen die Gemeinde Chancen für eine weitere Siedlungsentwicklung sieht, sowie Flächen, die im Blickfeld der Regionalplanungsbehörden sind. Das Land NRW fördere städtebauliche Rahmenplanungen zur Konkretisierung der Perspektiven für Siedlungsentwicklungen an Haltepunkten des SPNV wie folgt:
  • Die Bahnflächenentwicklungsgesellschaft (BEG) NRW übernimmt 50 Prozent der anfallenden Planungskosten und die Ausschreibung, Vergabe sowie Prüfung der Planungsleistungen.
  • Die Vergabe der Planung erfolgt im Namen und im Auftrag der Kommune.
  • Die Gemeinde erhält nach Abschluss der Planung eine Rechnung von dem jeweiligen Planungsbüro über den 50prozentigen Anteil.
Färber: „Daneben hat das Land NRW das Programm zur kooperativen Baulandentwicklung initiiert, das Kommunen bei der Mobilisierung und Entwicklung von Wohnungsbaugrundstücken unterstützt.“ Im Rahmen dessen biete das Land den Kommunen, die Bedarf an neuen Wohnbauflächen hätten, Unterstützung an. Michael Färber: „Wir sollten als Gemeinde auf diesen Zug aufspringen und die Landesprogramme in unsere Planungen einbeziehen, um zeitnah Wohnbaugrundstücke, die auch zum Verkauf angeboten werden, verfügbar zu haben“.

Für die nächste Sitzung des Bauausschusses im Juni hat die CDU-Fraktion den Bürgermeister um einen entsprechenden Sachstandsbericht gebeten.
(LP)

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


Thorsten Gödde - Teamleiter Communication Media
Thorsten Gödde
Teamleiter Communication Media
Berufsmesse Olpe

Wir sind begeistert von eurem großen Interesse während der Berufsmesse Olpe. Heute habt ihr noch bis 18.00 h Gelegenheit, am Stand 51 mehr darüber zu erfahren. Vielen Dank allen Besuchern - es hat richtig Spaß gemacht!

&n...

#weiterlesen
Christian Pickhan - Technischer Ausbildungsleiter
Christian Pickhan
Technischer Ausbildungsleiter
Bis gleich!

#BerufsmesseOlpe 2019, wir sind wieder am Start!

Gestern habt Ihr uns hier auf der Berufsmesse in Olpe, so die Bude eingerannt, dass wir nicht mal dazu gekommen sind, ein Foto für einen Post hier bei hashtag-ausbildung zu machen...

#weiterlesen
Jana-Marie Meyer -
Jana-Marie Meyer
Auslandspraktikum

Auch bei uns gibt es die Möglichkeit an an einem Auslandpraktikum teilzunehmen, ob in einem kaufmännischen- sowie in einem technischen Ausbildungsberuf. 

Im März dieses Jahres durfte ich ein 4-wöchiges Auslandspraktiku...

#weiterlesen

Bildergalerie: CDU-Fraktion Kirchhundem: Ausweisung von Wohnbaugebieten forcieren