Nachrichten Politik
Kirchhundem, 07. März 2018

CDU dankt und verabschiedet Tobias Middelhoff

Michael Färber, Alfred Bierhoff und Bernhard Schwermer (von links) danken Tobias Middelhoff (zweiter von rechts) für die Arbeit der letzten fünf Jahre.
Michael Färber, Alfred Bierhoff und Bernhard Schwermer (von links) danken Tobias Middelhoff (zweiter von rechts) für die Arbeit der letzten fünf Jahre.
Foto: privat
Brachthausen. Im Rahmen der öffentlichen Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbands Kohlhagen/Silberg/Hofolpe im Gasthof Hasenbahnhof dankten Fraktion, Gemeindeverband und Ortsverband der CDU-Kirchhundem Tobias Middelhoff für seine fünfjährige politische Arbeit sowie die Tätigkeit als Kämmerer und Beigeordneter.

Middelhoff informierte in seinem letzten öffentlichen Auftritt vor seinem Wechsel zur Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) nach Köln über die aktuelle Haushaltssituation der Gemeinde Kirchhundem und konnte den anwesenden Bürgern die erfreuliche Mitteilung machen, dass der Jahresabschluss 2017 mit einer „guten sechsstelligen Zahl“ deutlich höher ausfalle als erwartet.

Fraktionsvorsitzender Michael Färber, der Middelhoff bereits im Rahmen der letzten Ratssitzung am 7. Februar bei der Verabschiedung des Haushalts 2018 für die konstruktive Zusammenarbeit und gemeinsame politische Arbeit Dank und Anerkennung ausgesprochen hatte, erinnerte an den „schwierigen und holprigen“ Start vor über fünf Jahren.

Zunächst mussten bis kurz vor dem Termin zur Aushändigung der Ernennungsurkunde beim Gericht in Arnsberg vorgetragene Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit der Wahl ausgeräumt werden. Zudem befand sich die Gemeinde in einer schwierigen Finanzlage mitten in der Haushaltssicherung.
„Danke für diese fünf Jahre“Wegen der Erkrankung des Bürgermeisters durfte Middelhoff direkt mit dem Amtsantritt zum 1. März 2013 auch die Aufgaben und Funktion des Behördenleiters übernehmen. Michael Färber: „Du wirst uns wie Dein Vorgänger vorzeitig vor Ablauf Deiner Wahlzeit zum 1. April verlassen. Doch Du wirst der Beigeordnete und Kämmerer der Gemeinde Kirchhundem bleiben, der es mit Bürgermeister Reinéry, der Politik, der Unternehmer- und Bürgerschaft erreicht hat, die Haushaltssicherung zu verlassen.  Unter deiner Finanzverantwortung schlossen die letzten drei Jahresabschlüsse alle mit einem positiven Ergebnis ab. Danke für diese fünf Jahre, alles Gute für Deine neue berufliche Herausforderung bei der KGSt in Köln“.

„Dein Job hier in Kirchhundem konnte zu keiner Zeit als vergnügungssteuerpflichtig bezeichnet werden“, so Bernhard Schwermer, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes. Schwermer verwies unter anderem auf die „Provinzposse Birkenallee“ und die Kandidatur Middelhoffs für das Bürgermeisteramt. „Hohe Wertschätzung“Außerdem unterstrich er die „hohe Wertschätzung“, die Middelhoff bei der Unternehmerschaft genieße, weil zum ersten Mal ein Beigeordneter das persönliche Gespräch gesucht habe und sich für die zu erwartenden Gewerbesteuereinkünfte und deren zukünftige Entwicklung interessiert habe. „Wir entlassen dich mit einem lachenden Auge, weil wir Dich hier bei uns haben durften, und mit einem weinenden Auge, weil wir von der Flasche Sekt und dem Brotkorb vermutlich nichts abbekommen werden“, so Schwermer.

„Tobias Middelhoff war auch Ansprechpartner für Themen aus den Dörfern, er hat die Belange der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen ernst genommen“, so Alfred Bierhoff, Vorsitzender des Ortsverbands Kohlhagen/Silberg/Hofolpe. Mit einem Dank für die Zusammenarbeit im Ortsverband überreichte Bierhoff Middelhoff eine Schatztruhe mit Erinnerungen an die letzten fünf Jahre.
(LP)

Bildergalerie: CDU dankt und verabschiedet Tobias Middelhoff