Nachrichten Politik
Finnentrop, 08. Februar 2019

Kreisverkehr-Gestaltung

Wie wird der Kreisel in Finnentrop aussehen?

So könnte der Kreisel aussehen, wenn er ortsbezogen gestaltet werden würde.
So könnte der Kreisel aussehen, wenn er ortsbezogen gestaltet werden würde.
Foto: privat
Finnentrop. Wie soll der Kreisel an der B 236 / L 539 (Bamenohler/Attendorner Straße) in Finnentrop in Zukunft gestaltet werden? Diese Frage beschäftigte den Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss am Donnerstag, 7. Februar. Vorschläge unterbreitete Dipl. Ing. Gerd Niedzielski, Landschaftsarchitekt aus Recklinghausen.

Die Gestaltung des Kreisels liegt eigentlich in den Händen von Straßen.NRW. Doch die wollen sich mit der Gemeinde über die Gestaltung absprechen. „Dabei ist kein Zeitdruck gegeben“, versicherte Gerd Niedzielski. „Die Gestaltung kann dieses, aber auch erst im kommenden Jahr erfolgen.“ In den vergangenen Jahren wurden das Kreisinnere und zwei Flächen am Rand des Kreisverkehrs mit einer Blumenwiese verschönert. Was noch möglich ist, zeigte Gerd Niedzielski in einer Power-Point-Präsentation.

Zunächst gab es eine kleine Typenkunde, was in im Inneren eines Kreisverkehrs möglich ist. „Sie können es minimalistisch gestalten, gärtnerisch, gartenarchitektonisch, künstlerisch oder ortsbezogen.“ Zu letztem hatte er mehrere Vorschläge. „Wenn Sie die heimische Wirtschaft mit ins Boot holen wollen, kann es ein Mettenknacker sein oder ein Wurstdose“, so Niedzielski.

Die Begeisterung hielt sich allerdings bei den Ausschussmitgliedern in Grenzen. Schon eher konnte man sich den Schriftzug „Finnentrop“ aus allen drei Einfahrrichtungen vorstellen. Auch das Motiv einer Lok als Entstehungspunkt des Ortes wurde genauso vorgestellt, wie den Zusammenfluss von Lenne und Bigge. Möglichkeiten werden in der Ratssitzung vorgestellt „Hier könnten Sie blaue Steine nehmen und diese beleuchten. Das ist sehr atmosphärisch“, so der Fachmann. Auch ein Springbrunnen wäre eine Gestaltungsmöglichkeit. „Ich biete Ihnen keine Lösungen, sondern mache nur Vorschläge. Entscheiden müssen Sie letztendlich.“

Die Gestaltungsmöglichkeiten werden auch in der kommenden Ratssitzung am Dienstag, 19. Februar, vorgestellt.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Carina Meiworm - Human Resource Project Manager
Carina Meiworm
Human Resource Project Manager
FROHE OSTERTAGE

Das #HEINRICHSTeam wünscht allen Leserinnen und Lesern frohe Ostertage und ein schönes verlängertes Wochenende!

 

 

...

#weiterlesen
Ina Scheppe - Employer Branding
Ina Scheppe
Employer Branding
Vorbereitung ist alles! #Zwischenprüfung

Es wurde Zeit für die praktische Zwischenprüfung, die ich am Dienstagmorgen in der LEWA Attendorn absolvieren musste. Die Anspannung war schon extrem groß.

Aufgabe war es, ein Drehteil und ein Frästeil in einer vorgegebene...

#weiterlesen
Laura Gerspers
Kaufmännische Ausbildung
Frohe technische Ostergrüße!

Die ersten Technik Camps neigen sich langsam dem Ende zu. 
Nach drei (Technik Camp 2) bzw. vier (Technik Camp 1) interessanten Tagen
freuen sich die Teilnehmer über ganz besondere Ostereier!

Wir wünschen allen frohe Os...

#weiterlesen

Bildergalerie: Wie wird der Kreisel in Finnentrop aussehen?