Nachrichten Politik
Finnentrop, 11.08.2021

Üppige Förderung des Landes NRW

Ina Scharrenbach bringt Geld für neues Breitensportzentrum nach Ostentrop

Bürgermeister Achim Henkel unterschreibt den von Ministerin Ina Scharrenbach mitgebrachten Förderbescheid.
Bürgermeister Achim Henkel unterschreibt den von Ministerin Ina Scharrenbach mitgebrachten Förderbescheid.
Nils Dinkel
Ostentrop/Schönholthausen. NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach hat am Mittwoch, 11. August, einen millionenschweren positiven Förderbescheid nach Ostentrop gebracht. Nun kann der Verein RW Ostentrop-Schönholthausen mit dem Bau eines neuen Breitensportzentrums beginnen.

Freudig unterschrieb Bürgermeister Achim Henkel den von Ina Scharrenbach überreichten Förderbescheid. Etwas erstaunt wirkte die Ministerin, als sie fragte, wie viele Dorfbewohner beide Orte zählen (800) und wie viele Mitglieder der Verein (750) aufweist. „Dann ist das Geld gut angelegt“, so die Ministerin.

Vom Antrag sei sie überzeugt gewesen. Das Förderprogramm trage insgesamt 30 Millionen Euro. Die Summe habe 15-fach überschritten werden können. „Das Land legt großen Wert darauf, Entwicklungsschritte auf dem Land zu bestärken und anzugehen“, so die Ministerin, die seitens des Bürgermeisters mit einem neuen Antrag bezüglich des ziemlich abgenutzten Kunstrasens rechnet.

Das marode Clubhaus ist größtenteils abgerissen.

Die Förderung in Höhe von 1,3 Millionen Euro stammt aus dem Städteförderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. 90 Prozent der prognostizierten 1,5 Millionen Euro für den Ersatzneubau werden gefördert. Die Finanzierung der Restsumme ist laut Verein gesichert.

Verein kämpfte vier Jahre für Fördermittel

Die Freude bei den Vereinsverantwortlichen war riesig. Der weg hierher mühselig, wie Michael Stell aus dem Vorstand erinnerte. Erste Fördermittel seien bereits im Jahr 2017 beantragt worden. Kreativität und Biss waren gefragt, bis sich die Bemühungen des Breitensportvereins auszahlen sollten.


Das Sportlerheim aus dem Jahr 1976 wird seit dem 2. August abgerissen. Das Gebäude war baufällig. Es mangelte an sanitären Anlagen. Vom Grund stieg Feuchtigkeit auf. Nun soll ein Breitensportzentrum entstehen, wovon alle Abteilungen wie Fußball, Tennis, Tischtennis, Radsport, Darts und Gardetanz profitieren sollen. Hohen Stellenwert bei den Planungen nahmen Behinderten- und Seniorensport ein.

„Herzstück soll eine Turnhalle auf einer 12 mal 24 Meter großen Fläche sein“, so Michael Stell. Das Clubhaus werde dafür etwas kleiner. Auch Vermietungen für private Feiern seien künftig nicht mehr möglich, da der Boden der Turnhalle dafür nicht ausgelegt sei. Laut Entwurf ist ein zweistöckiges Gebäude geplant.

Fertigstellung zum Saisonstart 2022/23 anvisiert

Eigentümerin der Fläche ist die Gemeinde Finnentrop. Die Ausschreibungen für den Ersatzneubau laufen laut Bürgermeister Achim Henkel bereits teilweise. Einer Fertigstellung bis zum Saisonstart 2022/23 gegenüber zeigten sich die Anwesenden optimistisch. Schon jetzt ist die Ministerin herzlich zur Einweihung eingeladen.

Ein Artikel von Nils Dinkel

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Henry Neubert
Auszubildender
Freie Ausbildungsplätze 2022 - Bewirb dich jetzt!

Hallo Leute,

im Hause Eibach sind für das Jahr 2022 noch einige Ausbildungsplätze frei. 

In folgenden Ausbildungsberufen kannst du dich jetzt bewerben:

- Fachkraft für Lagerlogistik (M/W/D)

- Zersp...

#weiterlesen
Daria Volkmann - Azubi Industriekauffrau
Daria Volkmann
Azubi Industriekauffrau
Ausbildung zum Industriemechaniker / Zerspanungsmechaniker

Hey Zusammen,

heute möchte ich euch zwei Azubis aus dem 1. Lehrjahr vorstellen.
Finn Kuhlmann und Abdullah Kücük. Beide sind 16 Jahre alt und wohnen in Heggen. 😊

 

Was macht Ihr hier bei der LEWA Atten...

#weiterlesen
Adam Fox - Volontär Redaktion
Adam Fox
Volontär Redaktion
Eindrücke von der 4. Sauerland Klassik

Bereits zum vierten Mal hat die Rallye Sauerland Klassik Oldtimerliebhaber und Motorsportfreunde aus Nah und Fern ins Sauerland und die angrenzenden Regionen gelockt. Über 100 Teilnehmer, darunter auch aus Tschechien, Rumänien und Kanada, h...

#weiterlesen

Bildergalerie: Ina Scharrenbach bringt Geld für neues Breitensportzentrum nach Ostentrop