Nachrichten Politik
Finnentrop, 03. Juli 2019

Gemeindeprüfungsanstalt legt Bericht vor

„In Finnentrop steht die Ampel noch auf grün!“

gpa Präsident Heinrich Böckelühr (3. von links) überreicht mit seinem Team den Prüfungsbericht für die Gemeinde Finnentrop an Bürgermeister Dietmar Heß (3. von rechts) und Finnentrops Kämmerer Josef Baußmann (rechts).
gpa Präsident Heinrich Böckelühr (3. von links) überreicht mit seinem Team den Prüfungsbericht für die Gemeinde Finnentrop an Bürgermeister Dietmar Heß (3. von rechts) und Finnentrops Kämmerer Josef Baußmann (rechts).
Foto: Barbara Sander-Graetz
Finnentrop. „Vielen Kommunen in NRW drückt sprichwörtlich der finanzielle Schuh. Umso erfreulicher ist es, mit Finnentrop eine Gemeinde anzutreffen, die sich in den letzten Jahren ihre wirtschaftliche Handlungsfähigkeit erhalten konnte“, erklärt der Präsident der Gemeindeprüfungsanstalt (gpaNRW), Heinrich Böckelühr, anlässlich der Vorstellung der Ergebnisse der überörtlichen Prüfung seiner Behörde.

Zwischen Juni 2018 bis März 2019 hat ein vierköpfiges Prüfteam der gpaNRW die Themenbereiche Finanzen, Schulen, Sport und Spielplätze sowie Verkehrsflächen in Augenschein genommen. Politik und Verwaltung wurden die wichtigsten Ergebnisse und Handlungsempfehlungen durch den Leiter des Prüfteams Heinrich Josef Baltes, gpa-Prüfer Thomas Lindemann sowie den Präsidenten Heinrich Böckelühr persönlich vorgestellt. Positive Jahresergebnisse 2016 und 2017 „Die Haushaltssituation der Gemeinde Finnentrop war in den letzten Jahren von schwankenden Jahresergebnissen geprägt. Aufgrund der positiven Jahresergebnisse 2016 und 2017 verfügt die Gemeinde über eine Ausgleichsrücklage, haushaltsrechtliche Beschränkungen bestehen nicht. Die Haushaltsplanung für die Jahre 2019 bis 2022 sieht positive Jahresergebnisse vor“, erläutert Projektleiter Heinrich Josef Baltes zum Haushalt der Gemeinde.

„Bei der Betrachtung der Sporthallen konnte ein deutlicher Überhang an Halleneinheiten festgestellt werden. Die Gemeinde verfügt allerdings unter Beibehaltung der verschiedenen Schulstandorte nur über geringe Möglichkeiten, Sporthallen abzugeben“, so gpa-Prüfer Thomas Lindemann. OGS könnte mehr Geld in die Kasse spülen Zum Bereich der Schulen führt Projektleiter Heinrich Josef Baltes aus: „Bei der offenen Ganztagsschule (OGS) erzielt die Gemeinde beim Fehlbetrag je OGS-Schüler einen überdurchschnittlich hohen Wert. Ursächlich hierfür sind im Wesentlichen die insgesamt geringen Elternbeiträge. Wir empfehlen der Gemeinde daher zu prüfen, ob sich durch eine veränderte Beitragsstaffelung in der Summe erhöhte Elternbeiträge erzielen lassen.

Die Aufwendungen für die Schülerbeförderung je Schüler liegen ebenfalls höher als bei den Vergleichskommunen. Neben dem ÖPNV wird in Finnentrop auch der Schülerspezialverkehr genutzt. Die Leistungen des Schülerspezialverkehrs sollten regelmäßig ausgeschrieben werden.“

„Wir bestärken die Gemeinde Finnentrop, den bisher eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Dabei sollte vor allem der Erhalt des Vermögens immer im Blick behalten werden“, appelliert Präsident Heinrich Böckelühr abschließend an Bürgermeister, Ratsmitglieder und Verwaltung. Konstruktiven Blick auf die Gemeinde Bürgermeister Dietmar Heß erklärt zu den Ergebnissen der überörtlichen Prüfung der gpaNRW in seiner Gemeinde: „Wir bedanken uns für den fachlich kompetenten und konstruktiven Blick der gpaNRW auf die Gemeinde Finnentrop. Die Prüfung war Anlass für eine Vielzahl von Gesprächen, in denen der gegenseitige Gedankenaustausch verbunden mit wertvollen Hinweisen im Vordergrund stand. Der überörtliche Charakter der Prüfung ermöglicht uns eine Standortbestimmung in Nordrhein-Westfalen. Dabei fühlen wir uns in der guten Arbeit vor Ort bestätigt und werten die Hinweise als Ansporn, kontinuierlich an einer weiteren Optimierung zu arbeiten.“
gpaNRW
Die gpaNRW ist Teil der staatlichen Aufsicht des Landes über die Kommunen und wurde im Jahr 2003 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Herne. Ihr ist durch Gesetz und Gemeindeordnung die überörtliche Prüfung aller 396 Kommunen, der 30 Kreise sowie der Städteregion Aachen, der beiden Landschaftsverbände und des Regionalverbandes Ruhr (RVR) übertragen.
Präsident der gpaNRW ist Bürgermeister a.D. Heinrich Böckelühr.

Die gpaNRW veröffentlicht ihre Prüfberichte auf ihrer Homepage unter www.gpa.nrw.de.
(LP)

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
#HEINRICHSHilfsmittel

Hey Leute,

ihr kennt mich ja bereits und wisst, dass ich eine Ausbildung zum #FachinformatikerInSystemintegration absolviere. Bestimmt fragt ihr euch, welche Geräte und Hilfsmittel ich eigentlich in meiner #HEINRICHSAu...

#weiterlesen
Ina Scheppe - Employer Branding
Ina Scheppe
Employer Branding
Nicht nur Theorie, sondern auch Praxis - perfekte Kombi!

Hallo! Ich bin Lorena und arbeite nun seit ca. 3 Monaten als Werksstudentin bei BEULCO.

Untergebracht bin ich in meiner Wunschabteilung Marketing, was für mich perfekt zu meinem Studiengang passt, denn ich studiere BWL mit Schwerpunkt Mar...

#weiterlesen
Timo Arens - Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Timo Arens
Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
WOW Wolfsburg – nice to meet you

Wie ihr den sozialen Medien vielleicht schon entnommen habt, fand letzte Woche unsere diesjährige Azubifahrt nach Wolfsburg statt. Besonders die Betriebsführung bei VW hat uns begeistert, weswegen wir uns entschieden haben, auch euch ü...

#weiterlesen

Bildergalerie: „In Finnentrop steht die Ampel noch auf grün!“