Nachrichten Politik
Finnentrop, 11. Januar 2019

Neujahrsempfang in Finnentrop

Bikepark-Initiatoren bekommen Jugendbürgerpreis

Bürgermeister Heß (rechts) konnte den Jugendbürgerpreis 2019 an Niklas Hennken, Matthias Krabbe, Jannis Hennken Marco Deitenberg und Robin Gehle überreichen (von links).
Bürgermeister Heß (rechts) konnte den Jugendbürgerpreis 2019 an Niklas Hennken, Matthias Krabbe, Jannis Hennken Marco Deitenberg und Robin Gehle überreichen (von links).
Foto: Barbara Sander-Graetz
Finnentrop. Zum neunten Mal ist am Donnerstag, 10. Januar, der Jugendbürgerpreis der Gemeinde Finnentrop verliehen worden. Im Rahmen des Neujahrsempfangs konnten die Preisträger, die Initiatoren des neu entstandenen Bikeparks, ihre Auszeichnung entgegen nehmen, bevor sie sich ins „goldene Buch“ der Gemeinde eintrugen.

Matthias Krabbe, Niklas Hennken, Robin Gehle, Marco Deitenberg und Jannis Hennken haben sich dafür stark gemacht, dass in den Lennewiesen in Bamenohl ein Bikepark entstanden ist.

Im Herbst des vergangenen Jahres konnte der Park für alle freigegeben werden und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Bereits zwei Jahre zuvor hatten sich die Jugendlichen im Rahmen des „integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes“ Gedanken zur Umsetzung eines solchen Parks gemacht.

Nach einer Reihe von Planungen und Diskussionen mit Vertretern der Gemeinde und der Auslotung der räumlichen Möglichkeiten wurden im Dezember 2017 die Ideen als Projekt gebündelt und ein Förderantrag bei der Bezirksregierung eingereicht. Im Sommer 2018 kam die finanzielle Zusage über 29.000 Euro. Bei der Umsetzung lieferten die Jugendlichen nicht nur Ideen, sondern packten auch selber mit an. „Sie zeigen“, so Bürgermeister Dietmar Heß in seiner Laudation „dass ehrenamtliches Engagement dazu führt, dass eigene Wünsche und Ziele verwirklicht werden können.“

Anschließend sprach Heß den diesjährigen Jugendpreisträger, die alle zwischen 15 und 19 Jahren alt sind, sein ausdrücklichen Dank aus: „Sie haben sich für eine gute Sache stark gemacht und viel Zeit, Tatkraft und Ausdauer investiert.“ Gleichzeitig stelle der Preis eine gute Gelegenheit dar, den Fokus auf junge Bürger zu richten, auf deren Mithilfe die Gemeinde angewiesen sei. um diese lebenswert zu gestalten.

Ein kleiner Trailer zeigte den Anwesenden den Bikepark und deren Nutzung durch die zahlreichen Kids.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Timo Arens - Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Timo Arens
Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Dustins Technikerarbeit

Dustin Schaum, ein Mitarbeiter aus unserer Abteilung Vorrichtungskonstruktion im Bereich Fügetechnik, hat vor 4 1/2 Jahren seine Ausbildung zum Technischer Produktdesigner bei GEDIA abgeschlossen. Vor drei Jahren hat er eine Weiterbildung zum Te...

#weiterlesen
Paul Hoffmann - Auszubildender
Paul Hoffmann
Auszubildender
Ausbildung bei Eibach: Informatikkaufmann/-frau

Hallo zusammen!

Um euch einen kleinen Einblick in die Ausbildung zum Informatikkaufmann bei der Heinrich EIbach GmbH zu zeigen, haben Michelle und Paul ein Interview mit unserem Azubi Mark Schiemann (1. Ausbildungsjahr) geführt. ...

#weiterlesen
Nikolas Höniger - Personalwesen
Nikolas Höniger
Personalwesen
Informatik meets Technik

Vor einigen Tagen waren die Kurse zu den Themengebieten Technik und Informatik von der Lessing-Realschule und Grevenbrück in unserem Unternehmen zu Gast.

Der Technikkurs hat mit ca. 20 Schülerinnen und Schülern 3 Tage lang an de...

#weiterlesen

Bildergalerie: Bikepark-Initiatoren bekommen Jugendbürgerpreis