Nachrichten Politik
Finnentrop, 13. März 2019

Messfahrzeug in der Gemeinde unterwegs

Alle Straßen in Finnentrop werden fotografisch erfasst

Das eagle eye-Fahrzeug bei der mobilen Datenerfassung.
Das eagle eye-Fahrzeug bei der mobilen Datenerfassung.
Foto: eagle eye technologies
Finnentrop. Die Gemeinde hat das Berliner Unternehmen „eagle eye technologies“ beauftragt, die Straßendaten in der Gemeinde Finnentrop zu erfassen. Dazu werden alle Straßen, die sich in der Baulast der Gemeinde Finnentrop befinden, durch ein Messfahrzeug befahren.

An diesem Messfahrzeug befinden sich insgesamt zehn Kameras, die jeweils im Abstand von fünf Metern ein Bild der befahrenen Straße erzeugen. Die erfassten Daten dienen der Gemeinde zur Wertermittlung und Dokumentation der kommunalen Verkehrsinfrastruktur. Darüber hinaus soll das Straßenkataster mit Hilfe dieser Daten aktualisiert und durch die aufgenommenen Bilder ergänzt werden. Daten für interne Zwecke Die Gemeinde Finnentrop weist ausdrücklich darauf hin, dass die aufgenommenen Bilder und erfassten Daten ausschließlich zu internen Zwecken genutzt werden, eine Veröffentlichung erfolgt zu keinem Zeitpunkt. Es gelten zusätzlich noch die Datenschutzregelungen der öffentlichen Verwaltung.

Die Aufnahme der Daten ist wetterabhänging, dauert im Idealfall aber nur wenige Tage und soll voraussichtlich ab Montag, 18. März, stattfinden.

Für weitere Informationen steht Markus Schneider vom Tiefbauamt zur Verfügung, Tellefon (02721) 512-201, E-Mail: m.schneider@finnentrop.de
(LP)

Bildergalerie: Alle Straßen in Finnentrop werden fotografisch erfasst