Nachrichten Politik
Finnentrop, 13. September 2020

CDU gewinnt ein Ratsmandat dazu

Achim Henkel setzt sich mit überragender Mehrheit als Bürgermeister durch

Achim Henkel wird bei Steinhoffs bejubelt.
Achim Henkel wird bei Steinhoffs bejubelt.
Foto: Nicole Voss
Schönholthausen. „So sehen Sieger aus“, schallte es am Sonntagabend, 13. September, durch Steinhoffs in Schönholthausen. Freunde, Gönner und Parteimitglieder feierten bei einer privaten Feier die Wahl von Achim Henkel (CDU) mit 64 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop.

Amtsinhaber Dietmar Heß (CDU) erreichte 18,7 Prozent. Dicht dahinter Christian Vollmert (Freie Wähler) mit 17,3 Prozent. Bei der Union herrschte Feierstimmung über das Ergebnis. Mit so einem deutlichen Ergebnis hatten nicht alle gerechnet.

Achim Henkel blieb bescheiden: „Ich hatte schon gehofft, 50 Prozent der Stimmen zu erreichen und nicht in die Stichwahl zu müssen. Aber das Ergebnis ist der Wahnsinn. Umso erfreuter sind wir alle hier.“ Womit ist das Ergebnis zu begründen? „Wir haben uns auf Sachthemen konzentriert und stehen nach wie vor für ein Miteinander. Ich hatte ein positives Gefühl.“CDU-MdB Heider gratuliertSeinem Herausforderer Dietmar Heß gegenüber empfindet Achim Henkel weder Mitgefühl noch Hochmut. Während des Interviews mit den Medien gratulierte just CDU-MdB Dr. Matthias Heider und meinte: „Ich freue mich wie Bolle.“ Cordula Henkel, die bei der Übertragung der Ergebnisse mitfieberte, sagte: „Es ist ein gutes Team. Wir hatten gehofft und dran geglaubt, dass es klappt.“

Es darf etwas länger gefeiert werden. Auf Grund des Bamenohler Schützenfestes, das an diesem Wochenende gefeiert worden wäre, hatte sich der Polizeibeamte längst Urlaub genommen. Erst am Mittwoch kehrt er nach Attendorn in die Wache zurück.Am 1. November ist offizieller Dienstbeginn bei der Gemeinde Finnentrop. „Ich werde die Wache mit viel Wehmut verlassen“, beteuerte Achim Henkel. Seine zukünftigen Ziele brachte er auf den Punkt: „Ich möchte mit Menschen, Vereinen und Geschäftsleuten und den Nachbarkommunen ins Gespräch kommen.“

Auch CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Dirk Leibe strahlte übers ganze Gesicht: „Das ist ein starkes Ergebnis, für das wir gemeinsam gekämpft haben. Die Wähler haben uns ihr Vertrauen geschenkt. Wir möchten Politik mit der SPD gemeinsam für Finnentrop machen.“
CDU holt absolute Mehrheit im Rat
Die Wahlbeteiligung lag mit 57,4 Prozent deutlich über den 48,3 Prozent vor fünf Jahren. 

Bei der Gemeiunderatswahl erreichte die CDU 64,9, die SPD 17,7 und die Freien Wähler 17,4 Prozent. 

Von den 34 Sitzen im Finnentroper Rat entfallen 22 auf die CDU, sechs auf die SPD und sechs auf die Freien Wähler. Die CDU hat damit ein Ratsmandat dazu gewonnen.
Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Ilkay Yildirim - Azubi Industriekauffrau
Ilkay Yildirim
Azubi Industriekauffrau
Die AP-1 steht an!

Hallo zusammen😊,

diese Woche habe ich drei unserer #LEWAzubis aus dem dritten Ausbildungsjahr interviewt. Für Maarten Behlau (Elektroniker für Betriebstechnik), Kevin Degenhard (Industriemechaniker) und Hendrik Klein (Zerspanungsm...

#weiterlesen
Lea Siepe - Auszubildende Industriekauffrau
Lea Siepe
Auszubildende Industriekauffrau
Auslandspraktikum Portsmouth – in drei Wochen geht’s los!

Auch in diesem Jahr bietet GEDIA uns kaufmännischen Azubis aus dem 2. Lehrjahr die Chance ein Auslandspraktikum in England zu absolvieren. Ich (Lukas Kremer) und meine 👩‍💼 Azubikollegin Lea Siepe freuen uns auf die Möglichkeit und...

#weiterlesen
Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
Vom Schreibtisch ins Arbeitsleben

Hi,

mein Name ist Leon, ich bin 18 Jahre alt und mache meine Ausbildung zum #Industriekaufmann bei #HEINRICHS. 😁

Die ersten zwei Wochen in meiner Ausbildung habe ich im Werkzeugbau und in der Produktion verbracht....

#weiterlesen

Bildergalerie: Achim Henkel setzt sich mit überragender Mehrheit als Bürgermeister durch