Nachrichten Politik
Drolshagen, 26. Juni 2020

Beschlüsse durchweg einstimmig

Stadtverordnete stehen hinter Brandschutzkonzept und Sportstätten-Förderung

In die Feuerwehr soll weiter investiert werden.
In die Feuerwehr soll weiter investiert werden.
Foto: Rüdiger Kahlke
Drolshagen. Harmonie war angesagt bei der Sitzung der Stadtverordneten am Donnerstagnachmittag, 25. Juni. Im St. Clemens-Haus wurde die Tagesordnung zügig abgearbeitet.

Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. Verabschiedet wurden der Brandschutzbedarfsplan, das Straßen- und Wegekonzept für das Jahr 2020 und das Förderprogramm „,Moderne Sportstätte 2022“.

Kostenrelevant für die Stadt ist vor allem das Brandschutzkonzept 2020-2024. Im Hauptausschuss hatte Dirk Nebeling, Leiter der freiwilligen Feuerwehr, das für die nächsten fünf Jahre gültige Konzept vorgestellt. Auf 55 Seiten werden „die örtlichen Gefahrenpotenziale“, die damit verbundenen Schutzziele und die sich daraus ergebenden Maßnahmen festgelegt. 1,05 Millionen Euro Investitionsbedarf Allein für Fahrzeuge und technische Ausstattung weist das Konzept einen Investitionsbedarf in Höhe von 1,05 Millionen Euro aus. Nochmals 99.000 Euro sind für Ausrüstung wie Rettungswesten, Schutzanzüge, Lüfter, Wärmebildkameras oder Atemluftflaschen nötig.

Zu dem Konzept gehören aus Ausbau und Sanierung der Gerätehäuser. Hier sind vor allem nach Geschlechtern getrennte Umkleide-. Und Sanitärbereiche einzurichten. Nötig ist laut Konzept die „Schaffung einer „Schwarz-Weiß-Trennung“ zur Vermeidung von Kontaminations-Verschleppungen“.
Dirk Nebeling, Leiter der Feuerwehr, hatte zuvor im Hauptausschuss das neue Brandschutzkonzept vorgestellt.
Dirk Nebeling hatte darauf verwiesen, dass die Gerätehäuser den gültigen Arbeitsschutzbestimmungen und den gültigen Unfallverhütungsvorschriften anzupassen seien.Planungen für die KinderfeuerwehrAufgelistet werden auch Maßnahmen, die Mitglieder an die Feuerwehr zu binden, eine Kinderfeuerwehr zu gründen, um frühzeitig Nachwuchs rekrutieren zu können und ehemalige Mitglieder wieder zu aktivieren. Die Stadtverordnetenversammlung , bzw. der Haupt- und Finanzausschuss soll jährlich über den Stand der Umsetzung des Konzeptes informiert werden.

Bürgermeister Ulrich Berghof dankte der Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitglieder der Feuerwehr-Führung und der Verwaltung für die aufwändige Arbeit. Nach der einstimmigen Billigung des Brandschutzkonzeptes, wird über Art und Umfang der Einzelmaßnahmen in den nächsten jahren in der Stadtverordnetenversammlung entschieden.390.000 Euro für Straßendecken Verabschiedet wurde auch das Straßen- und Wegekonzept. Für Deckenerneuerungen im Außenbereich sind in diesem Jahr rund 390.000 Euro vorgesehen. Mehr als eine halbe Millionen Euro sind für Unterhaltungsmaßnahmen im Innenbereich vorgesehen. Größte Posten hierbei: die Gewerbeparkstraße Scheda und Erneuerung des Pflasters Klosterhof. Vereine bringen erhebliche Eigenleistung ein Zustimmung gab es auch für die von den Sportvereinen beabsichtigten Maßnahmen im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätten 2022“, das das Land aufgelegt hat. Auf Drolshagen entfallen aus dem Programm 300.000 Euro. Der Stadtsportverband hat in Abstimmung mit den Sport treibenden Vereinen und Vertretern der Stadt Drolshagen eine Vorschlagsliste der Projekte erarbeitet.

Die beabsichtigten Maßnahmen wurden mit allen erforderlichen Angaben (Maßnahmenbeschreibungen, Gesamtfinanzierungskonzept etc.) in das Fördermittelportal des Landes eingepflegt. Auswirkungen auf den städtischen Haushalt haben die Anträge zunächst nicht. Als Eigentümer der Anlagen profitiert die Stadt jedoch nachhaltig von deren Aufwertung. Das auch vor den Hintergrund, dass die Vereine zum Teil erhebliche Eigenleistungen einbringen.

Bürgermeister Ulrich Berghof dankte den Stadtsportverband und den Ehrenamtlichen in den Vereinen für das Engagement. Neben den 300.000 Euro an Landesmitteln bringen die Sportvereine knapp 250.000 Euro an Eigenleistung und Spenden ein.
Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Ausbildung in Drolshagen und Umgebung


Christina Rawe - Ausbildungsleitung
Christina Rawe
Ausbildungsleitung
Wir helfen mit!!!

Mit der sogenannten 7-Tages-Inzidenz über 50 Personen pro 100.000 Einwohnern gilt der Kreis Olpe seit dem 14.10.2020 aktuell als Risikogebiet. 😲😷

 

Unser Kreisdirektor Theo Melcher hat alle Mitarbeiter*innen de...

#weiterlesen
Yannick Schneider - Bkf. Azubi
Yannick Schneider
Bkf. Azubi
Unser Leistungsspektrum

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch einen kleinen Einblick über unser Leistungsspektrum geben. 

Wir bieten einen Containerservice für private und gewerbliche Kunden an. Dort haben wir Absetz,- Abroll und Umleerbeh&...

#weiterlesen
Yvonne Fischer - Ausbilderin - FinanzwirtIn
Yvonne Fischer
Ausbilderin - FinanzwirtIn
Infonachmittag am 21.10.2020

Du wolltest schon immer mal wissen, was man im Finanzamt 🏢 eigentlich so macht, wofür der Staat Steuern überhaupt benötigt 💸 oder wer alles Steuern zahlt?
Hast Du vielleicht sogar Interesse an einer Ausbildung 📚 oder eine...

#weiterlesen

Bildergalerie: Stadtverordnete stehen hinter Brandschutzkonzept und Sportstätten-Förderung