Nachrichten Politik
Drolshagen, 04. November 2016

Stadt Drolshagen richtet Baulückenkataster ein

Stadt richtet Baulückenkataster ein
Symbolfoto: Matthias Clever
Die Stadt Drolshagen möchte ein sogenanntes „Baulückenkataster“ einrichten. Ziel: Bereits erschlossene, aber noch unbebaute Grundstücke innerhalb vorhandener Siedlungsbereiche auf städtischem Gebiet sollen für Wohnbebauung aktiviert werden.

„Auf diesem Wege soll, ohne zusätzliche Infrastruktur (Straßen und Leitungsnetze) errichten zu müssen, die Möglichkeit eröffnet werden, an weiteren Stellen in den 58 Ortschaften Drolshagens zu bauen. Um die nötige Bereitschaft abzufragen, schreibt die Stadt nun 170 Grundstückseigentümer an“, teilt die Verwaltung via Presseerklärung mit.

Sollten Eigentümer grundsätzlich bereit sein, ihr Grundstück zu veräußern, haben sie die Möglichkeit, Informationen über die vorhandene Baulücke  auf der städtischen Internetseite zu veröffentlichen.  Interessenten könnten sich dann zunächst bei der Stadt oder – sofern gewünscht - unmittelbar bei dem veräußerungswilligen Eigentümer melden und in Verhandlungen eintreten.

Die Stadt Drolshagen nimmt bei diesem Projekt ausschließlich eine kostenlose Vermittler- und keine aktive Maklerrolle ein. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Rückmeldungen sollten spätestens bis 30. November wieder im Rathaus vorliegen.
Für Rückfragen steht Stadtplaner Helmut Ackva unter Tel. 02761/970170 zur Verfügung.
(LP)

Bildergalerie: Stadt Drolshagen richtet Baulückenkataster ein