Nachrichten Politik
Attendorn, Attendorn, 27. Juli 2016

SPD-Fraktion sieht Kino-Neubau auf gutem Weg und bittet um Geduld

Volles Vertrauen in Pospischil

SPD-Fraktion sieht Kino-Neubau auf gutem Weg
Symbolfoto: © peych_p / Fotolia
In Attendorn soll zwischen dem Allee Center und dem Hanse Hotel ein Kino entstehen (LokalPlus berichtete). Die SPD-Fraktion begrüßt das Projekt ausdrücklich. „Die Freizeitmöglichkeiten in Attendorn auszuweiten, ist nach wie vor unser vorrangiges Ziel. Dazu zählt selbstverständlich auch die Ansiedlung eines Kinos“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Gregor Stuhldreier in einer Pressemitteilung.

„Erst durch das Bestreben des Bürgermeisters und der Stadtverwaltung ist es gelungen, einen Betreiber zu finden, der sich ein Engagement in Attendorn vorstellen kann“, so Stuhldreier weiter. „Dass bereits unbebaute Flächen zur Verfügung stehen, die in städtischem Besitz sind, ist dabei sicherlich hilfreich.“ Ferner sei es von Vorteil, „dass die Flächen die wichtige Verbindungsachse entlang der Finnentroper Straße von der Atta-Höhle zur Innenstadt aufwerte und damit zu einer Belebung der Innenstadt beitragen“ könne. Vor allem abends und an den Wochenenden könne die heimische Gastronomie von dem neuen Freizeitangebot profitieren. Generell sei ein Kino als wichtiger Standortfaktor zu werten.

Anders als die CDU, die die vorsichtige Wortwahl von Christian Pospischil hinsichtlich der Finanzierung des Kinoneubaus scharf kritisiert hatte, haben die Sozialdemokraten vollstes Vertrauen in den Bürgermeister. „Wir als politische Vertreter der Stadt tun derzeit gut daran, die Verwaltung um Bürgermeister Pospischil die nötigen Gespräche in Ruhe führen zu lassen“, appelliert Wolfgang Langenohl, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands, an die anderen Ratsfraktionen. Stuhldreier: Fraktionen wussten Bescheid „Jetzt auf Einzelne mit dem Finger zu zeigen, ist absolut nicht angebracht“, ergänzt Gregor Stuhldreier, „zumal die Fraktionen bereits darüber Bescheid wussten, dass an der Finanzierung des Projekts gearbeitet wird.“ Die SPD ist sich sicher, dass die Realisierung des Vorhabens mit Hochdruck vorangetrieben werde.

Gleichzeitig sehen die Sozialdemokraten ihre Bemühungen um weitere Freizeitmöglichkeiten in der Hansestadt mit den Planungen für den Kino-Neubau bestätigt. „Seit Jahren engagieren wir uns bereits dafür, weitere Freizeitmöglichkeiten im Stadtgebiet zu schaffen. So haben wir im vergangenen Jahr bereits einen Antrag zur Entwicklung eines multifunktionalen Freizeitzentrums gestellt, der im zuständigen Ausschuss einstimmig verabschiedet wurde“, erinnert Wolfgang Langenohl. (LP)

Bildergalerie: Volles Vertrauen in Pospischil