Nachrichten Politik
Attendorn, 04. März 2018

Drei Jubilare geehrt

SPD-Ortsverein Attendorn blickt auf das Jahr 2017 zurück

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins (3. von links) und Bürgermeister Christian Pospischil (rechts) mit den Jubilaren Gerhard Jahn, Uwe Reiff und Uwe Beul sowie Walter Sinzig.
Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins (3. von links) und Bürgermeister Christian Pospischil (rechts) mit den Jubilaren Gerhard Jahn, Uwe Reiff und Uwe Beul sowie Walter Sinzig.
Foto: privat
Attendorn. Der SPD-Ortsverein Attendorn hatte seine Mitglieder jetzt zur Jahreshauptversammlung in das Stadthallen-Restaurant eingeladen. Neben einem Rückblick auf das Vorjahr standen die Ehrungen dreier Genossen im Mittelpunkt, die der SPD seit jeweils einem Vierteljahrhundert angehören.

Der Bericht des Ortsvereins: „Viele Genossinnen und Genossen waren der Einladung gefolgt. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Langenohl eröffnete die Versammlung und begrüßte die Teilnehmer. Besondere Grüße richtete er an die anwesenden Jubilare, alle Neumitglieder, den Ehrenbürgermeister der Stadt Attendorn, Alfons Stumpf, die ehemalige Bundestagskandidatin Nezahat Baradari, den stellvertretenden Landrat Bernd Banschkus und Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil.

Im Anschluss daran erhoben sich die Anwesenden, um in einer Minute der Stille der im Vorjahr verstorbenen Ortsvereinsmitglieder zu gedenken. In seiner Ansprache stellte Wolfgang Langenohl fest, dass die Mitgliederbilanz stabil sei und tendenziell steigt. Denn allein im Jahr 2017 traten acht neue Mitglieder dem SPD-Ortsverein Attendorn bei. Jubilare erhalten Ehrennadeln und Stadthymne Insgesamt drei Genossen wurden für langjährige Mitgliedschaft in der Partei geehrt. Für die 25-jährige Zugehörigkeit erhielten Uwe Beul, Gerhard Jahn, und Uwe Reiff vom 1. Vorsitzenden Wolfgang Langenohl und Christian Pospischil ihre Urkunden und Ehrennadeln sowie ein kleines Geschenk verbunden mit einer CD der neuen Attendorner Stadthymne.

In seinem Rechenschaftsbericht teilte Langenohl allen Mitgliedern vorab mit das im Jahr 2017 regelmäßige Sitzungen des Vorstandes stattgefunden haben. Neben einigen politischen Wahlkampfveranstaltungen und Info-Ständen gab es die Fahrt in den Ketteler Hof (Haltern), die etwas andere Stadtführung mit Hettwich vom Himmelsberg, das Sommerfest der SPD, die Bildungsfahrt nach Hamburg mit 54 Gästen und die schon traditionelle Weinprobe der SPD Attendorn. Alle Veranstaltungen waren jeweils gut besucht. Fraktionschef Stuhldreier blickt ebenfalls zurück Ramin Baradari verlas den ausführlichen Kassenbericht und im Anschluss daran erstattete Jürgen Meise den Bericht der Kassenprüfer und dankte dem Kassierer für seine Arbeit. Er bat die Versammlung um die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes. Diese wurde bei zwei Enthaltungen erteilt. Anschließend berichtete, nach einer ausführlichen Rede von Bürgermeister Christian Pospischil, der Fraktionsvorsitzende Gregor Stuhldreier über die Arbeit der Fraktion im vergangenen Jahr."
(LP)

Bildergalerie: SPD-Ortsverein Attendorn blickt auf das Jahr 2017 zurück