Nachrichten Politik
Attendorn, 07. Dezember 2017

Seniorenrat zeichnet Geschäfte und Institutionen in Attendorn aus

Der Seniorenrat Attendorn hat erneut für besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit in Geschäften und Institutionen ausgezeichnet.
Der Seniorenrat Attendorn hat erneut für besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit in Geschäften und Institutionen ausgezeichnet.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Während der letzten Sitzung des Seniorenrates der Stadt Attendorn am Dienstag, 5. Dezember, konnte der Vorsitzende Walter Müller drei weitere Geschäfte und Institutionen für ihre besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit mit einem eigens entwickelten Zertifikat ausgezeichnet.

Seit einigen Jahren beschäftigt sich der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn mit der Vergabe von Zertifikaten für senioren- und behindertenfreundliche Geschäfte und Einrichtungen in der Hansestadt. Seit dem Jahr 2013 konnten bereits 36 Lokalitäten mit einem entsprechenden Signet ausgezeichnet werden.

Während der letzten Sitzung des Seniorenrates im Attendorner Rathaus wurden nun weitere Zertifikate an Gerhard Rosenberg vom Hanse Hotel, Michael Knoche von Lobby Restaurant der Stadthalle, Thomas Corte von „Euronics XXL Corte" Attendorn und an Klaus Hesener als Vertreter der Stadt für die Stadthalle selber überreicht. Die überreichten Signets für die Ladentür machen ab sofort für jeden Kunden sichtbar, dass es sich um eine senioren- und behindertenfreundliche Lokalität handelt.   "Teilhabe soll für alle möglich sein"„Wir wollen damit auch weitere Geschäfte animieren, diesen Beispielen zu folgen und auf besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit wert zu legen“, wünscht sich Walter Müller, „Für alle, die in Attendorn leben oder sich hier aufhalten, soll Teilhabe möglich sein, denn Teilhabe bezieht sich auf das gesamte öffentliche Leben in unserer Stadt. Eine Voraussetzung für Teilhabe ist der Zugang zu den öffentlichen Gebäuden, Institutionen und Geschäften.“ 

Seit dem Jahr 2006 gibt es in der Hansestadt den politisch neutralen Seniorenrat, der sich für die Interessen und Belange der älteren und alten Menschen einsetzt und Ideen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Seniorinnen und Senioren in der Hansestadt Attendorn entwickelt.

Für weitere Informationen zum Seniorenrat und zum Zertifizierungs-Projekt steht  Walter Müller zur Verfügung Tel.: 0 27 22/5 13 15 E-Mail: seniorenrat-attendorn@t-online.de
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Seniorenrat zeichnet Geschäfte und Institutionen in Attendorn aus