Nachrichten Politik
Attendorn, 15. September 2016

Neue Parkmöglichkeiten in der Innenstadt

Am 3. September wurde die Parkpalette am „Feuerteich“ in Attendorn eröffnet.
Am 3. September wurde die Parkpalette am „Feuerteich“ in Attendorn eröffnet.
Foto: Hansestadt Attendorn
Attendorn. Mit der Eröffnung der „Parkpalette Feuerteich“ hat die Hansestadt Attendorn nach eigenen Angaben „einen weiteren wichtigen Baustein des Parkraumkonzeptes“ umgesetzt. In einer Pressemitteilung stellt die Verwaltung die Kosten, Möglichkeiten und Vorteile der neuen Stellflchen vor.

Am 3. September wurde nach 14-monatiger Bauzeit die Parkpalette am „Feuerteich“ in Attendorn feierlich eröffnet (LokalPlus berichtete). „Nach anfänglichem Zögern entdecken nun immer mehr Autofahrer diese Parkmöglichkeit mit der unmittelbaren Nähe zur Innenstadt für sich. Auch die moderaten Parkgebühren sorgen für Zufriedenheit“, heißt es in der Mitteilung.

Von montags bis freitags in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 8 Uhr bis 14 Uhr ist das Parken auf dem „Feuerteich“ in den ersten 30 Minuten frei. Ab der 30. Minute kostet das Parken 30 Cent für die erste Stunde, ab der zweiten Stunde 50 Cent je Stunde. Ein Tagesticket kostet 3,50 Euro, die Höchstparkdauer beträgt 24 Stunden. Kostenloses Parken auf dem „Feuerteich“ ist möglich von montags bis freitags ab 18 Uhr, samstags ab 14 Uhr und sonntags ganztägig. Weitere Stellflächen an der Schemperstraße Bei ihrem Einkauf werden den Kunden die entstehenden Parkgebühren durch die teilnehmenden Geschäfte der Werbegemeinschaft Attendorn erstattet, so dass in diesem Fall das Parken in Attendorn kostenlos ist. Mit dem Eigentümer der derzeitigen Brachfläche an der Schemperstraße hat die Stadt außerdem vereinbart, dass diese Fläche zunächst weiterhin als Parkplatz genutzt werden darf. Damit erhöht sich die Anzahl der Parkplätze in Innenstadt und Innenstadtnähe auf 17.
Die Hansestadt Attendorn hat auf ihrer Homepage eine Galerie aller innerstädtischen Parkplätzen mit ihren derzeit insgesamt 684 Stellplätzen veröffentlich. Dort können sich Interessierte über die jeweiligen Konditionen der Parkflächen informieren. www.attendorn.de Ausführliche Informationen gibt es zudem auf der ebenfalls von der Hansestadt Attendorn betriebenen Internetseite. (LP)
Für weitere Informationen zum Thema „Parken in Attendorn“ steht Ronja Wockel vom Stadtteilmanagement der Hansestadt gerne zur Verfügung, Tel. 02722/64-207, E-Mail r.wockel@attendorn.org.

Bildergalerie: Neue Parkmöglichkeiten in der Innenstadt