Nachrichten Politik
Attendorn, 02. Februar 2018

Rat Attendorn

Breite Unterstützung für Überholspur auf der L512

Breite Unterstützung für Überholspur auf der L512
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Attendorn. Wie geht es weiter mit dem Ausbau der L512 zwischen Attendorn und Olpe? Diese Frage hat Wolfgang Langenohl (SPD) in der Ratssitzung am Mittwoch, 31. Januar, gestellt. „Ich habe da schon so etwas wie eine Patenschaft“, scherzte der Sozialdemokrat.

Auf dem  Streckenabschnitt zwischen Kraghammer Sattel und Schnüttgenhof soll die Fahrbahn in diesem Jahr saniert werden. „Die Chance, in diesem Zuge hier eine Überholspur zu errichten, sollte man nicht verstreichen lassen“, stimmte Bürgermeister Christian Pospischil zu. Die Anfrage an das zuständige Ministerium habe man auch den Nachbarkommunen geschickt mit der Bitte, dieses Anliegen zu unterstützen. Olpe und die Gemeinde Finnentrop hätten sich daraufhin ebenfalls an den Verkehrsminister gewandt und den Ausbau ebenfalls befürwortet, so Pospischil.

Positive Signale habe man auch aus Plettenberg und Sundern bekommen, da die L 512 auch für sie eine Anbindung an die Autobahn sei. „Wir haben auch mit der IHK gesprochen, die uns mit einem eigenen Schreiben an den Verkehrsminister unterstützt, unter anderem mit der Unterschrift des Vorsitzenden des Verkehrsausschusses, Walter Viegener“, erklärte der Bürgermeister. Weiter wolle  die Stadt auch die Landesvertreter einbinden um den Ausbau durchzusetzen.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Breite Unterstützung für Überholspur auf der L512