Nachrichten Politik
Attendorn, 29. Juni 2020

Leserbrief zum Wall-Center Attendorn:

„Augenmaß und Nachhaltigkeit statt Schnellschüsse“

Wall-Center Attendorn: „Augenmaß und Nachhaltigkeit statt Schnellschüsse“
Symbolfoto: Grafik: Sophia Poggel
Attendorn. Mit der aktuellen Diskussion über das geplante Wall-Center, unter anderem beim IHK-Wirtschaftsgespräch in Attendorn, beschäftigt sich Luise Springob aus Attendorn. In ihrem Leserbrief warnt sie vor Schnellschüssen und fordert verantwortungsvolle Entscheidungen. Sie schreibt:

„Ungewiss ist, wohin die Reise nach der Corona-Krise geht. Da werden auch Stadtplaner umdenken müssen. Das bedeutet für Attendorn nach meiner Einschätzung:
1) Augenmaß ist angesagt, keine Schnellschüsse.
2) Nachhaltigkeit ist geboten, kein „weiter so“.
3) Nur das Dollarzeichen im Auge zu haben, kann auf Dauer teuer werden.

Wenn der Investor nicht mehr zu bieten hat als bisher, werden sich die Verantwortlichen in den Nachbarkommunen die Hände reiben, weil das Wall-Center nichts hat, was es nicht schon im Nahbereich gibt und somit kein Geld in die Hansestadt abfließt.

In Attendorn selbst findet eine große Umverteilung statt zu Lasten des bestehenden Einzelhandels. Kunden, die in „Neu-Attendorn“ einkaufen und parken, werden die Innenstadt nicht mehr aufsuchen. Und Attendorn hat doch inzwischen eine einzigartig schöne Innenstadt! Da ist so viel Positives in den letzten Jahren entstanden.

Besonders herausstellen möchte ich die enorme „Frauenpower“.  Da haben tolle und mutige Frauen mit viel Herzblut und Sachverstand den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und sehr viele kreative Inhaberinnen und deren Angestellte tragen dazu bei, dass die Innenstadt in weiten Bereichen Flair entwickelt. Und das soll nun alles auf dem Spiel stehen?

Fair und verantwortungsvoll zu handeln und neu und bedächtig und basisdemokratisch miteinander zu planen, ist das Gebot der Stunde. Unserer Stadt würde das gut tun.“

Luise Springob
Attendorn
Hinweis zu Leserbriefen
Wir freuen uns über jeden Leserbrief. Allerdings behalten wir uns Kürzungen vor. Wir weisen darauf hin, dass Leserbriefe ausschließlich die Meinung des Autors wiedergeben. Leserbriefe werden nur veröffentlicht, wenn Name, Adresse und Kontaktdaten des Autors der Redaktion bekannt sind.
(LP)

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Pius Philipps - Auszubildender
Pius Philipps
Auszubildender
Surprise Surprise

Hey,

ich bin aktuell in unserer Marketingabteilung eingesetzt.👍

Um euch die Wartezeit ⏳ bis zum nächsten Video 📽 etwas erträglicher zu machen, könnt ihr euch ja schon mal Gedanken 💭 machen, was e...

#weiterlesen
Kevin Hunold - kfm. Azubi
Kevin Hunold
kfm. Azubi
Erfahrungsbericht Abschlussprüfungen 2020

Hallo Zusammen 👋

der Prüfungsstress ist endlich vorbei 😅. Aufgrund der Corona Pandemie sind die Prüfungen, wie Ihr sicherlich gehört habt, verschoben worden. So habe ich Mitte/Ende Juni meine schriftliche und mündlich...

#weiterlesen
Maximilian Ellinger - Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Maximilian Ellinger
Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Ran an die Arbeit!

Nach der anstrengenden Prüfungsphase sind wir nun seit ein paar Tagen wieder im Finanzamt 🏢 und erzählen euch heute von unserem Einstieg zurück ins "richtige" Berufsleben.

Zu Beginn war es für uns schwierig in ...

#weiterlesen

Bildergalerie: „Augenmaß und Nachhaltigkeit statt Schnellschüsse“