Nachrichten Politik
Attendorn, 12. März 2019

Attendorner SPD vor Ort beim DRK

Die SPD-Abgeordneten ließen sich durch Rotkreuz-Leiter Marco Steinrode informieren.
Die SPD-Abgeordneten ließen sich durch Rotkreuz-Leiter Marco Steinrode informieren.
Foto: privat
Attendorn. In der Veranstaltungsreihe „SPD vor Ort“ besuchte die SPD-Fraktion kürzlich den DRK-Ortsverein Attendorn. Rotkreuz-Leiter Marco Steinrode präsentierte die vielfältigen Facetten des Ortsvereins und die Besucher waren vor allem beeindruckt von etwa 12.000 ehrenamtlich geleisteten Stunden in unterschiedlichen Arbeitsbereichen.

Ebenso interessiert zeigten sich die Anwesenden an der „rollenden Praxis“. Dieses neu angeschaffte Fahrzeug für den Sanitätsdienst gewährleistet eine optimale Versorgung der Patienten bei Veranstaltungene, ohne andere Rettungsmittel zu binden.

Marco Steinrode erklärte zudem seine Vision, mit diesem Fahrzeug weniger mobile Patienten in den Dörfern versorgen zu können. Uli Bock, Vorsitzender der SPD-Fraktion, begrüßte die Idee: „Wenn das DRK in Zusammenarbeit mit den Ärzten vor Ort und der Stadtverwaltung es schafft, diese Praxis in den Dörfern ans Rollen zu bringen, dann wäre das ein tolles Projekt!“ In der sich anschließenden Fraktionssitzung wurde eruiert, wie dieser neue Ansatz realisiert werden könne.
(LP)

Bildergalerie: Attendorner SPD vor Ort beim DRK