Nachrichten Politik
Attendorn, 21. Juni 2019

Großraumparkplatz Mühlwiese frei gegeben

152 neue Parkplätze für Attendorn

Manuel Vogt (links) und Christian Pospischil schneiden das symbolische Band durch und geben den Großraumparkplatz Mühlweise ab sofort frei.
Manuel Vogt (links) und Christian Pospischil schneiden das symbolische Band durch und geben den Großraumparkplatz Mühlweise ab sofort frei.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Der Großraumparkplatz Mühlwiese in Attendorn zwischen der Straße „Am Zollstock“ und der Südumgehung L 539 im Bereich hinter den LEWA-Gebäuden ist fertiggestellt und wurde am Freitag, 21. Juni, zur offiziellen Nutzung frei gegeben.

152 kostenlose Parkplätze stehen hier jedem zur Verfügung. Besonders für Beschäftigte in der Stadt dürfte der Parkplatz ohne Zeitbeschränkung eine Erleichterung sein. Zu Fuß über den angeschlossenen Weg benötigt man zehn Minuten bis zum Rathaus.

Zu den so entstandenen neuen Parkplätzen gehören auch sechs Stellplätze mit Ladestation für E- Autos, drei Behindertenparkplätze und 22 für den Park and Ride Verkehr des benachbarten Bahnhofs. Geplant ist noch eine Brücke über die Bahngleise in direkter Nachbarschaft zur „Des Wahnsinns fette Beute“. „Die Brücke ist in der Ausschreibung“, so Manuel Vogt, stellvertretender Amtsleiter des Tiefbauamtes der Stadt Attendorn. „Die Submisson endet im Juli und wir hoffen die Brücke bis Ende des Jahres fertigstellen zu können.“

Daher fehlen auch noch einige Beetumrandungen auf der Parkfläche. „Hier erfolgt die Baustelleneinrichtung für den Brückenbau“. 14 Monate dauerte die Bauzeit. Der Parkplatz selber kostete 950.000 Euro. Eine mögliche Erweiterungsfläche für zusätzliche 65 Plätze ist ebenfalls noch vorhanden. Der Parkplatz wird zukünftig von der Umgehungsstraße L 539 angefahren. Dafür wurde auf der Landstraße extra eine Abbiegerspur errichtet. Eine zunächst angedachte Ampelschaltung wurde von Straßen NRW als nicht notwendig erachtet.

 „Mit diesem Großraumparkplatz können wir den Parkdruck in Attendorn reduzieren“, freute sich auch Bürgermeister Christian Pospischil. „Er kann von jedem genutzt werden, auch von Tagestouristen der Stadt. Wir hoffen, er wird von der Bevölkerung gut angenommen.“
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Niklas Jung -
Niklas Jung
Gap-Year-Teilnehmerin Emilia Netz: "Die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können!"

Emilia Netz macht zur Zeit ihr drittes und letztes Gap-Year-Praktikum bei Hees Bürowelt in Siegen. Im Interview erzählt sie, wie es ihr gefällt und zieht Bilanz 😊

Emilia, wie sieht Dein Arbeitsalltag bei der Hees Bürowel...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Mitteilung des Aus- und Weiterbildungszentrums - Wir sind für euch da!

Aus aktuellem Anlass entfallen leider einige Veranstaltungen:😕

 

➡️ 06. – 09.04. / 14. – 17.04.  Schüler-Ferienkurs „TechnikCamp“

➡️ 25.04.           &nbs...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
Ausbildung zum #StanzUndUmformmechanikerIn!

Hallo zusammen👋

Salvatore Ditta stellt euch in einem kleinen Film seine Ausbildung zum #StanzUndUmformmechanikerIn dar👍😉

 

...

#weiterlesen

Bildergalerie: 152 neue Parkplätze für Attendorn