Nachrichten Kultur
Wenden, 22. Juli 2017

Kirmestrubel mit Verkaufsständen, Fahrgeschäften und Co.

Wendsche Kärmetze: Vergnügen aus Tradition und Moderne

Wendsche Kärmetze: Vergnügen aus Tradition und Moderne
Foto: Nils Dinkel
Wenden. Südwestfalens größtes Volksfest mit Tierschau beginnt am Samstag, 12. August: die traditionelle „Wendsche Kärmetze“. Mehrere hunderttausend Besucher werden in Wenden im ganz großen Stil feiern. Rund 400 Beschicker und Marktkaufleute mit Fahrgeschäften, Verkaufsständen, Getränkerondellen, Imbissbuden, Mandelwagen und vieles mehr erwartet die Gäste auf dem Kirmesgelände.

Gegen 15 Uhr eröffnet Bürgermeister Bernd Clemens offiziell die Veranstaltung. Es ist die 266. Auflage der traditionellen „Wendschen Kärmetze“ (seit 1752). Der Samstag endet mit einem Brilliant-Höhenfeuerwerk nach Einbruch der Dunkelheit.

Die besondere Atmosphäre ergibt sich aus der Mischung von Kirmes, Krammarkt und Tierschau. Der Kram- und Trödelmarkt zieht sich durch den gesamten Ort und wird mit rund 300 Ständen belegt - und „dürfte in seiner Größe zu den Besonderheiten in Deutschland gehören“, teilt die Gemeinde Wenden mit. Neue Fahrgeschäfte Die Klassiker Auto-Scooter, Musik-Express, „Break Dance“, Wellenflug, „Crazy Mouse“ und das Riesenrad „Roue Parisienne“, das eine Höhe von 48 Metern hat, sind wieder vertreten. Aber auch Neuheiten wie das Hochfahrgeschäft „Konga“, „Devil Rock“ und das Laufgeschäft „Crazy Island“ laden ein. Natürlich kommen auch die jüngsten Kirmesbesucher auf ihre Kosten, wenn Baby-Flug, Märchenkarussell, die Kinderschleife „Truck Stop“, das Kindersportkarussell und der „Crazy Clown“ zum Einsteigen bitten.

Weiterer fester Bestandpunkt bei dem Spektakel: Die Kreis-Tierschau findet am Dienstag, 15. August, statt. Gegen 9 Uhr beginnt die Prämierung. Um 11.30 Uhr werden die mit Sonderpreisen ausgezeichneten Tiere den Besuchern vorgeführt. Um 13 Uhr beginnt das Nachmittagsprogramm im großen Festzelt. Neben der Festtagsansprache und musikalischer Unterhaltung ist für das leibliche Wohl gut gesorgt.
Montag ist traditionsgemäß Ruhetag. Weitere Informationen gibt es beim Fachdienst Sicherheit und Ordnung der Gemeinde Wenden (57482 Wenden, Tel.: 02762/ 406-309, 406-317 oder aktuell im Internet.
(LP)

Bildergalerie: Wendsche Kärmetze: Vergnügen aus Tradition und Moderne