Nachrichten Kultur
Wenden, 27. November 2017

Harmonische Versammlung mit Ehrungen

Vorstand des Kirchenchores St. Severinus Wenden bestätigt

Der Vorsitzende Rudi Bongers (rechts) ehrte Marita Stahl (links) und Emmi Meiswinkel (2. von rechts) für zehnjährige Mitgliedschaft und Brigitte Schneider (3. von links) für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft. Für guten Probenbesuch erhielten Willi Brüser (2. von links) sowie Ingeborg Wirtz und Monika Eggers (2. und 3. von rechts) ein Geschenk. Josef Brüser, Alwin Wirth und Astrid Arens fehlten.
Der Vorsitzende Rudi Bongers (rechts) ehrte Marita Stahl (links) und Emmi Meiswinkel (2. von rechts) für zehnjährige Mitgliedschaft und Brigitte Schneider (3. von links) für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft. Für guten Probenbesuch erhielten Willi Brüser (2. von links) sowie Ingeborg Wirtz und Monika Eggers (2. und 3. von rechts) ein Geschenk. Josef Brüser, Alwin Wirth und Astrid Arens fehlten.
Foto: privat
Wenden. Bei der Jahreshauptversammlung des Kirchenchores St. Severinus Wenden wurden die 2. Vorsitzende Marie-Luise Kaufmann, die Beisitzer Marita Stahl, Carola Niklas und Thomas Geers sowie die Notenwartin Erika Schneider in ihren Ämtern bestätigt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Brigitte Schneider (40 Jahre), Josef Brüser und Alwin Wirth (20 Jahre) sowie Emmi Meiswinkel und Marita Stahl (10 Jahre) geehrt. Mit nur zwei Fehlproben wurde Ingeborg Wirtz für einen guten Probenbesuch ausgezeichnet, ebenfalls Monika Eggers und Willi Brüser, die nur drei Mal gefehlt hatten.

Die Jahreshauptversammlung im Restaurant Zeppenfeld begann mit einem gemeinsamen Essen. Der Vorsitzende Rudi Bongers begrüßte die Mitglieder.

Im Geschäftsbericht ließ er die Aktivitäten des Jahres 2017 noch einmal Revue passieren: Ein gesanglicher Höhepunkt war die Mitwirkung des Chores am 30. April beim Konzert „Hymne“ in der Kreuztaler Christuskirche. Aber auch das „Abendlob“ aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Chorgemeinschaft der Kirchenchöre im Dekanat Olpe, bei dem die drei Kirchenchöre aus dem Wendener Land auftraten, war ein musikalischer Erfolg.
Der alte und neue Vorstand vom Kirchenchor St. Severinus Wenden: (von links) Erika Schneider (Notenwartin), Gabi Magiera (Beisitzerin), Marita Stahl (Beisitzerin), Marie-Luise Kaufmann (2. Vorsitzende), Thomas Geers (Beisitzer), Carola Niklas (Beisitzerin), Ruth Schneider (Kassiererin) und Rudi Bongers (1. Vorsitzender).
Insgesamt hatte der Chor im zurückliegenden Jahr 16 Auftritte, zwei stehen in 2017 noch bevor. Auch zufrieden waren die Sänger mit ihrem Auftreten beim Cäcilienfest in Meggen. Neben den Auftritten in der Wendener Pfarrkirche wurde auch die Ökumene gepflegt: So gab der Kirchenchor im Juni beim Glockenfest der evangelischen Kirchengemeinde sowohl beim Gottesdienst als auch beim gemütlichen Beisammensein seine musikalische Visitenkarte ab. Leider musste der Kirchenchor im laufenden Geschäftsjahr auch drei Mitglieder auf ihrem letzten Weg begleiten.

Im Rückblick durften die „vergnüglichen“ Aktivitäten nicht fehlen: So wurde an die Winterwanderung erinnert, die allen viel Spaß gemacht hatte, und auch an die „Sommerprobe“, mit der die Ferienzeit eingeläutet wurde. Bei diesem gemütlichen Probenabend wurden die Sänger von Chrisostomos Makis Vaitsis und seiner Mannschaft im Restaurant „Santorini“ gut bewirtet. Tagesausflug nach Hattingen und Essen In guter Erinnerung blieb auch der Tagesausflug nach Hattingen und Essen. Bei einer Stadtführung durch die Altstadt von Hattingen bewunderten die Teilnehmer die vielen schönen Fachwerkhäuser. In Essen besichtigten die Wendener die Villa Hügel, die von der Familie Krupp von 1870 bis 1873 als „repräsentatives Einfamilienhaus mit Garten“ gebaut worden war. Das Haus mit seinen 269 Räumen und 8.100 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche sowie 28 Hektar großer Parkfläche ist sehr imposant. Interessant war auch die Ausstellung in den Räumen. Ein gemeinsames Abendessen am Bredeneysee schloss diesen Tagesausflug ab.

Am Ende des Geschäftsberichtes bedankte sich Rudi Bongers bei den Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderes Lob und Dankeschön wurde den fleißigen Papiersammlern Helmut Meurer und Bernhard Magiera ausgesprochen. Zufrieden mit der Finanzlage Der Kassenbericht von Kassiererin Ruth Schneider zeigte eine zufriedenstellende Finanzlage auf; die Kassenprüfer bescheinigten eine gute und übersichtliche Kassenführung und eine verantwortliche Geschäftsführung des Vorstands. 

Rudi Bongers schloss die harmonische Jahreshauptversammlung mit den Worten: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit diesem Vorstandsteam.“ Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein konnten noch Fotos von den Veranstaltungen des Jahres betrachtet werden.
(LP)

Bildergalerie: Vorstand des Kirchenchores St. Severinus Wenden bestätigt