Nachrichten Kultur
Wenden, 01. März 2017

Dritte Auflage des Indoor-Festivals

„Rockin‘ Rümmerschen“ mit den Charts-Stürmern von „Turbobier“

"Deadlock" beim "Rockin' Rümmerschen" 2016.
Foto: Timo Halbe
Römershagen. Die Sportschützen Römershagen lassen ihr Festival „Rockin Rümmerschen“ bei der dritten Ausgabe weiter wachsen: Nach der erfolgreichen Ausgabe im vergangenen Jahr präsentieren die Veranstalter des „Indoor-Festivals“ am 19. August in der Schützenhalle Römershagen gleich zwei überregionale Hauptacts, darunter mit der Band „Turbobier“ Überraschungs-Charts-Stürmer aus Österreich.

Das Quartett aus Wien spielt Punkrock und ist damit auf Erfolgskurs. Mit ihrem Anfang des Jahres veröffentlichten Album „Das neue Festament“ eroberten die vier Wiener gleich in der zweiten Woche den ersten Platz der Österreichischen Albumcharts.

In den Medien fielen „Turbobier“ bereits 2014 auf. Mit „Arbeitslos durch den Tag“ boten die Herren um Frontsänger „Marco Pogo“ eine humorvolle Parodie zu Helenes Fischers Schlager-Hit „Atemlos“. Und mittlerweile werden die Punkrocker aus der Alpenrepublik auch für größere Festivals gebucht, spielen in diesem Jahr unter anderem beim „Wacken Open Air“.
Turbobier aus Wien treten in Römershagen beim "Rockin' Rümmerschen" als Headliner auf.
„annisokay“ tourte bereits durch EuropaDen zweiten Headliner bildet „annisokay“ aus Halle an der Saale. „Die Jungs sorgen für eine gleichermaßen erfrischende wie energiegeladene Mischung aus Alternative Rock und Metalcore“, erklärt Reichstein von den Sportschützen. Insgesamt drei Studioalben hat das Quintett seit der Gründung 2007 herausgebracht. Mit der im Herbst 2016 veröffentlichten Platte „Devil May Care“ schaffte es die Band es sogar in die Top 100 der deutschen Albumcharts. Als Vorband von bekannten Acts wie „Callejon“ und „Eskimo Callboy“ reiste die Comboe zudem schon durch ganz Europa. 
Die Musiker von "Annisokay" aus Halle/Saale treten bei der dritten Auflage des "Rockin' Rümmerschen in Römershagen auf.
Doch auch bei der dritten Auflage des „Rockin‘ Rümmerschen“ setzen die Sportschützen wieder auf Bands aus der Umgebung. „Das ist weiterhin ein ganz wichtiger Bestandteil unseres Konzepts. Wir wollen die regionale Musikszene fördern“, erklärt Sportschütze Daniel Reer.
Die Olper Band "Los Potatos" tritt beim "Rockin' Rümmerschen" in Römershagen auf.
Nach 2015 treten „Los Potatoes“ zum zweiten Mal in Römershagen auf. Die Jungs aus der direkten Nachbarschaft werden die Halle wieder mit einer ordentlichen Portion Punk- und Alternative Rock zum Kochen bringen. Bands aus Wenden, Kreuztal und SiegenFür Unterhaltung sorgt zudem „Der Kumpel vom Arbeitskollegen“. Der Weg des Alleinunterhalters der „Xtra-Klasse“ führt nach der Teilnahme beim SPH-Bandcontest und Auftritten in Olpe nun zum „Rümmerschen #3“. Komplettiert wird das Line-Up schließlich durch „Sekoria“ (Melodic Black Metal) aus Wenden/Kreuztal und „In Dreams of Reality“ (Metalcore) aus Siegen.

Dass alle Besucher auf ihre Kosten kommen werden, steht für die Sportschützen außer Frage. „Auch dieses Mal ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei“, sagt der 1. Vorsitzende Matthis Reichstein.

Tickets für das Festival im August gibt es ab sofort online sowie an allen Eventim-Vorverkaufsstellen. Mit dem Schützenfest in Römershagen (2. bis 4. Juni) startet dann der lokale Vorverkauf. 
(LP)

Bildergalerie: „Rockin‘ Rümmerschen“ mit den Charts-Stürmern von „Turbobier“