Nachrichten Kultur
Wenden, 28. Februar 2017

Ehrungen und buntes Bühnenprogramm zum Vereinsgeburtstag

Möllmicker Chöre „Einigkeit“ feiern Stiftungsfest

Zum Vereinsgeburtstag hatten die Jubilare der Möllmicker Chöre einen besonderen Grund zur Freude: Andreas Obst, Thomas Wacker, Lea Wurm, Lisanne Mennekes, Lena Bröcher, Tanja Bischof und Patricia Grebe (von links).
Zum Vereinsgeburtstag hatten die Jubilare der Möllmicker Chöre einen besonderen Grund zur Freude: Andreas Obst, Thomas Wacker, Lea Wurm, Lisanne Mennekes, Lena Bröcher, Tanja Bischof und Patricia Grebe (von links).
Foto: Joachim Jung
Möllmicke. Die Chorgemeinschaft der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ feierte am Sonntag, 26. Februar, das Stiftungsfest im gut besuchten Dorfgemeinschaftshaus. „Singen schenkt die Freude, die unvermittelt ins eigene Herz zurückkehrt“, freute sich der Vereinsvorsitzende Joachim Jung über das Engagement der Sänger in den Möllmicker Chören. Seit nunmehr 108 Jahren treffen sich junge und jung gebliebene Menschen zum gemeinsamen Singen in Möllmicke – und das in den Chorformationen Männerchor, Gemischter Chor sowie Jugendchor und Kinderchor Möllmicke/Ottfingen.

Dabei legten sich die Sänger der Chorgemeinschaft mächtig ins Zeug. Bereits zum Auftakt des Vereinsgeburtstages gestalteten die Vokalisten aus Möllmicke den Vorabendgottesdienst in der St.-Severinus Pfarrkirche Wenden musikalisch mit.

Mit Applaus belohnten die Gottesdienstbesucher die Liedvorträge von Männerchor und dem Gemischtem Chor Möllmicke unter der Leitung von Thomas Bröcher. Pfarrer Ludger Vornholz, der in Kürze seinen Wirkungskreis nach Schmallenberg und Eslohe verlegt, bedankte sich mit einer spontanen Einladung in seinen neuen Pastoralverbund. Heinrich Klein seit 60 Jahren aktiv 

Ein buntes Festprogramm stand dann im Mittelpunkt einer beschwingten Geburtstagsparty am Großsonntag – schließlich feiern die Möllmicker Chöre traditionell an diesem Tag den Geburtstag ihrer Vereinsstiftung. Den Auftakt markierten Jubilarehrungen verdienter Sänger. Heinrich Klein konnte seine Ehrung für sechs Jahrzehnte Engagement in den Möllmicker Chören nicht selbst in Empfang nehmen.

Außergewöhnliche Verdienste um die Möllmicker Chorgemeinschaft erwarb sich Thomas Wacker aus Rüblinghausen, der sich seit 40 Jahren dem Gesang – unter anderem in den Möllmicker Chören – verschrieben hat. „Thomas Wacker ist ein Pfundskerl, auf den wir uns immer verlassen können und ein ganz toller Sänger“, würdigte Jung die Verdienste des Jubilars, der bereits seit 29 Herz und Stimme den Möllmicker Chören leiht. Zahlreiche weitere EhrungenAuf zwei Jahrzehnte sängerisches Engagement konnte am Sonntag Patricia Grebe zurückblicken, die bereits im Kindesalter dem Kinderchor Möllmicke ihre Stimme lieh. Seit zehn Jahren gehen Lena Bröcher und Lisanne Mennekes ihrer musikalischen Leidenschaft nach, davon viele Jahre auch in den Möllmicker Chören.

Tanja Bischof, Andreas Obst und Lea Wurm konnten Urkunde und Gratulationswünsche für fünf Jahre aktives Singen in den Möllmicker Chören entgegen nehmen. Die offizielle Ehrung der Jubilare durch den Sängerkreis Bigge-Lenne fand bereits im Rahmen der Gemeinschaftsehrung des Gemeindechorverbandes Wenden statt. „Schlag den Möllmicker“ und Auftritt der KlatschbasenNeben musikalischen Akzenten der einzelnen Chorgruppen bot das anschließende Festprogramm kunterbunte Unterhaltung. Vom „Möllmicker Duell“ über den Sketch von Walter Schneider mit dem „Euro-Kückel“ bis hin zu einer ortsspezifischen Adaption der Fernsehsendung „Schlag den Möllmicker“ – inszeniert von den jugendlichen Sängern des Männerchores - reichte die bunte Mischung des Festprogramms.

Den Vogel schossen aber einmal mehr die Klatschbasen Jutta Arens und Monika Meurer ab. Zahlreiche Anekdoten des vergangenen Jahres „spießten“ sie genüsslich auf. Stürmischer Beifall belohnte den Vortrag. Eine große Tombola mit über 200 Gewinnen sowie Tanzmusik von Alleinunterhalter Matthias Simon rundeten einen gelungenen Vereinsgeburtstag ab.
(LP)

Bildergalerie: Möllmicker Chöre „Einigkeit“ feiern Stiftungsfest