Nachrichten Kultur
Wenden, 15. August 2017

Österreiche Punkrocker und Charts-Stürmer „Turbobier“ mit dabei

Dritte Ausgabe des Indoor-Festivals „Rockin‘ Rümmerschen“

Headliner bei der dritten Auflage des „Rockin' Rümmerschen
Headliner bei der dritten Auflage des „Rockin' Rümmerschen" ist die österreichische Band „Turbobier“.
Foto: Turbobier
Römershagen. In der Schützenhalle Römershagen gibt es am Samstag, 19. August, wieder ordentlich was auf die Ohren. Denn wie im vergangenen Jahr heißt es: Nach der „Kärmetze“ ist vor dem „Rümmerschen“. Ganze sechs Bands stehen bei der dritten Ausgabe des Indoor-Festivals „Rockin‘ Rümmerschen“ auf der Bühne, das die Sportschützen Römershagen organisieren. Mit „Turbobier“ aus Wien wird es dabei sogar international.

„Wir freuen uns, in diesem Jahr das Line-up nochmal um einen Künstler erweitert zu haben. Mit ,annisokay´ und ,Turbobier´ haben wir diesmal zwei sogar international erfolgreiche Bands dabei. Das wird wieder ein Fest“, ist Matthis Reichstein von den Sportschützen Römershagen begeistert. „Außerdem setzen wir wieder auf breite Vielfalt. Von Punk über Alternative bis hin zu Metalcore ist alles dabei.“

Punkrock spielen die Österreicher „Turbobier“ - und sind damit auf Erfolgskurs: Mit ihrem Anfang des Jahres veröffentlichten Album „Das neue Festament“ eroberten die vier Wiener gleich in der zweiten Woche den ersten Platz der österreichischen Albumcharts. Momentan touren sie durch die Republik. So gastiert das Quartett in dieser Woche mit dem „Summer Breeze“ und dem „Karben Open Air“ bereits bei zwei bekannten Festivals, bevor es am Samstag ins „Wendsche“ geht.
"annisokay" steht ab 23.15 Uhr auf der Bühne.
Der zweite Headliner, „annisokay“ aus Halle an der Saale, steht für eine energiegeladene Mischung aus Alternative Rock und Metalcore. Insgesamt drei Studioalben hat das Quintett seit der Gründung 2007 herausgebracht. Mit der im Herbst 2016 veröffentlichten Platte „Devil May Care“ schaffte es die Gruppe in die Top 100 der deutschen Albumcharts.

Als Vorband von bekannten Acts wie „Callejon“ und „Eskimo Callboy“ reiste „annisokay“ zudem schon durch ganz Europa. Der Name der Gruppe lehnt sich an den Song „Smooth Criminal“ von Michael Jackson an, in dem die Protagonistin, Annie, überfallen wird. Die Gruppe wünschte sich ein Happy End und nannte sich daher „annisokay“.
Auch Bands aus der Umgebung, wie "Los Potatos", sind dabei.
Die Sportschützen setzen zudem auch 2017 wieder auf Bands aus der Umgebung. „Das ist weiterhin ein ganz wichtiger Bestandteil unseres Konzepts. So freuen wir uns, nach 2015 erneut ,Los Potatos´ aus unserer direkten Nachbarschaft bei uns begrüßen zu dürfen“, erklärt Reichstein. Schon damals hätten die Jungs aus Ottfingen die Halle mit einer ordentlichen Portion Punk- und Alternative Rock zum Kochen gebracht.

Für Unterhaltung sorgt zudem „Der Kumpel vom Arbeitskollegen“. Der Weg des Alleinunterhalters der Xtra-Klasse führt nach der Teilnahme am SPH-Bandcontest und Auftritten in Olpe nun zum „Rümmerschen #3“. Komplettiert wird das Line-Up schließlich durch „Sekoria“ (Melodic Black Metal) aus Wenden/Kreuztal und „In Dreams of Reality“ (Metalcore) aus Siegen.
Informationen:
  • Einlass ist ab 18.30 Uhr
  • Beginn ist um 19 Uhr (siehe Timetable).

Tickets gibt es im Vorverkauf für 10 Euro noch bis Freitag bei:
  • Volksbank Rothemühle
  • www.rockin.ruemmerschen.de
  • Eventim-Vorverkaufsstellen
  • Am Samstag kostet der Eintritt an der Abendkasse 12 Euro.
Timetable:

  • 19 bis 19.30 Uhr: Der Kumpel vom Arbeitskollegen
  • 19.45 bis 20.30 Uhr: In Dreams Of Reality
  • 20.45 bis 21.30 Uhr: Los Potatoes
  • 21.45 bis 23 Uhr: TURBOBIER
  • 23.15 bis 0.30 Uhr: annisokay
  • 0.45 bis 1.45 Uhr: Sekoria
(LP)

Bildergalerie: Dritte Ausgabe des Indoor-Festivals „Rockin‘ Rümmerschen“