Nachrichten Kultur
Wenden, 12.09.2021

Ein Stück Normalität nach monatelanger Feier-Abstinenz

Beste Stimmung beim Gerlinger Dorffest

Ortsvorsteher Benjamin Hacke (links) und Steven Ridder (Vorsitzender des Dorfvereins).
Ortsvorsteher Benjamin Hacke (links) und Steven Ridder (Vorsitzender des Dorfvereins).
Sigrid Mynar
Gerlingen. Ein fröhlich-buntes Bild zeigte sich am Samstag, 11. September, beim Dorffest in Gerlingen. Unter dem Motto „Gerlingen vereint“ haben die örtlichen Vereine ein Fest auf die Beine gestellt, wie es für das Dorf bisher einmalig ist. Gemeinsam feierten alle Vereine ihr Comeback in Richtung Normalität und selbst Petrus war beeindruckt und schickte spätsommerliche Temperaturen.

„Eine großartige Aktion“, fanden die Besucher und Ideengeber Ortsvorsteher Benjamin Hacke strahlte angesichts der zahlreichen Gäste und des munteren Treibens mit der Sonne um die Wette. Drei Monate zuvor hatte er zum Telefon gegriffen und den Vereinsvorständen vorgeschlagen, etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen.

„Alle waren schnell bereit, gemeinsame Sache zu machen“, freut sich auch Steven Ridder, Vorsitzender des Dorfvereins. “Angesichts der Vereinsdichte in unserem Dorf war das nicht selbstverständlich„. Nur wenig später trafen sich die Vorstände von FSV Gerlingen, Schützenbruderschaft, Jungschützen, Tischtennisclub, Männerchor 1881, Dorfverein, Frauenchor Pro Musica, Musikverein, Förderverein des Kindergartens und der Feuerwehr Gerlingen und planten das gemeinsame Dorffest.

Am Samstagnachmittag zeigte ein Rundgang über den Festplatz, was mit vereinten Kräften möglich ist: Kleine Baumeister türmten riesige „Holzklötze“ auf, beim Stand der Feuerwehr übten Kinder einen Löschangriff und Torwand, Tischtennisplatte und Dartscheibe luden zum sportlichen Wettkampf ein. Kreativ ging es beim Bemalen von Stofftaschen zu und die Jüngsten vergnügten sich mit Spielgeräten und Sandkasten. Aber auch Eltern und Großeltern kamen auf ihre Kosten: Bei leckeren Waffeln und Würstchen vom Grill, schmissiger Blasmusik und einem „kühlen Blonden“ genossen Jung und Alt ein Stück Normalität nach der Feier-Abstinenz der vergangenen Monate. Ein Fest von allen Vereinen für alle Generationen sollte es sein.

„Einfach nur toll“, war die Meinung der Dorfbewohner, die spät am Abend das Dorffest bei Musik von DJ Julian Grebe ausklingen ließen. “In diesem Format haben wir zum ersten Mal ein Dorffest gefeiert, aber wahrscheinlich wird es nicht das letzte Mal sein“, zog Ortsvorsteher Benjamin Hacke zufriedene Bilanz.

Ein Artikel von Sigrid Mynar

Ausbildung in Wenden und Umgebung


Lea Reineking - Auszubildende Chemielaborantin
Lea Reineking
Auszubildende Chemielaborantin
Prüfungsvorbereitung

Hallo zusammen🙋🏼‍♀️ 


ich habe bald meine #Abschlussprüfung und deshalb bin ich fleißig dafür am üben. Bei der Prüfung müssen wir ein Präparat kochen und noch eine weitere analytische...

#weiterlesen
Pius Philipps - Auszubildender
Pius Philipps
Auszubildender
Das Ziel ist schon in Sicht

Bald ist es so weit!

Nach 2,5 Jahren in der Ausbildung und der erfolgreichen schriftlichen Prüfung steht bei uns nun auch der praktische Teil an.💪

Anders als im Handwerk sieht unser "Gesellenstück" etwas anders - ...

#weiterlesen
Leonie Haase - Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Leonie Haase
Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Die dritte Amtsphase

Hallo zusammen 👏

Wir hoffen Ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet! 🎉

Heute berichten Euch zwei unserer Anwärterinnen des dualen Studiums aus dem 2. Ausbildungsjahr über ihren letzten Praxisabschnitt im F...

#weiterlesen

Bildergalerie: Beste Stimmung beim Gerlinger Dorffest