Nachrichten Kultur
Olpe, 16. Dezember 2017

Comedy im gemütlichen Rahmen

Simon Pearce begeistert Publikum in Olpe

Der Comedian Simon Pearce aus Bayern ist aktuell mit seinem Programm
Der Comedian Simon Pearce aus Bayern ist aktuell mit seinem Programm "Allein unter Schwarzen" unterwegs. Der Auftritt in der Kreisstadt war der letzte in diesem Jahr.
Fotos: Nils Dinkel
Olpe. Ein besonderer Comedian ist am Freitagabend, 15. Dezember, vor einmaliger Kulisse in Olpe aufgetreten. Simon Pearce, der aus 1Live bekannte schwarze Bayer, wusste das Publikum im jetzt vom CJD genutzten ehemaligen Sibo-Gebäude zu begeistern.

Mit etwa 60 Besuchern war der Saal in der Kreisstadt gut gefüllt. Wohnzimmer-Atmosphäre - eine Bühne gab es nicht. Der Funke sprang in der knapp zweieinhalbstündigen Show gleich auf das Publikum über. Mit Flachwitzen, Witzen unter der Gürtellinie und Gags über Schwarze sorgte er für viele Lacher, ohne dass Simon Pearce irgendwen ins Lächerliche zog.

Unter dem Tour-Motto „Allein unter Schwarzen“ resümierte Pearce familiäre Ereignisse und Stationen sowie immer wiederkehrende Situationen seines Lebens. Simon Pearce band in seine Shows zahlreiche Klischees ein. So erzählte er vom Sportunterricht in der Grundschule. Dort sei statt Basketball stets ‚wer hat Angst vorm schwarzen Mann‘ gespielt worden. „Ich war vier Jahre der Fänger“, so der Comedian. Spontane ImprovisationPearce bezog während seiner Show immer wieder das Publikum mit ein. So sorgten unter anderem diverse Austausche zwischen Uwe, „dem langsamsten Rentner aus Olpe“ und Simon Pearce für Lacher. Einer frierenden Besucherin händigte der Entertainer kurzerhand seine Jacke aus. Bei seiner Zugabe las Pearce aus seinem Buch „So viel Weißbier kannste gar nicht trinken - Wie ich als Schwarzer in Bayern groß geworden bin“ vor.

Klarissa Hoffmann von der Kulturabteilung Olpe zeigte sich mit der Veranstaltung zufrieden: Wir wollten einen kleinen gemütlichen Rahmen schaffen und einfach mal etwas anderes in der Kreisstadt anbieten. In diesem Fall ist es sehr gut besucht.“ Die Veranstaltung hätte aufgrund des Brandes in der Gaststätte am Bahnhof kurzerhand verlegt werden müssen. Das Event abzusagen sei keine Option gewesen, da es schon beworben worden sei. „Wir sind dem CJD, vor allem Dirk Rademacher, dankbar, dass uns sofort das Gebäude zur Verfügung gestellt wurde. Hier ist alles sehr unkompliziert. Eine schöne Zusammenarbeit“, so Hoffmann.

Die Organisation erfolgte in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung, der Jugend- und der Integrationsbeauftragten der Stadt Olpe und fand anlässlich des Tags der Menschenrechte am Sonntag, 10. Dezember, statt. Tauchgang in der Bigge nicht ausgeschlossenAuf LokalPlus-Nachfrage sagte Pearce, dass kleine Auftritte intimer seien und er mit jedem Gast im Publikum sprechen könne. In einer Arena könne er das nicht. Am Kreis Olpe gefällt ihm in erster Linie der Biggesee. „Vor drei Jahren habe ich einen Tauchkurs in Thailand besucht. Ich habe gehört hier kann man tauchen. Vielleicht trau ich mich das in nächsten Jahr mal“, sagte Pearce.

Außerdem gefiel ihm eine Verbindung, die zu Bayern besteht: „Ihr verkauft hier Brezen“, zeigte sich Pearce begeistert. Abschließend schrieb der Comedian Autogramme und widmete Bücher. 2018 tritt Simon Pearce auf rische‘s Kleinkunstbühne in Drolshagen auf.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Simon Pearce begeistert Publikum in Olpe