Nachrichten Kultur
Olpe, 08. Oktober 2016

Neue und alte Werke des Olper Künstlers

Der Olper Künstler Johannes Ohm freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei der Vernissage seiner Ausstellung.
Der Olper Künstler Johannes Ohm freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei der Vernissage seiner Ausstellung.
Foto: Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
Olpe. Unter dem Titel „Damals – Gestern - Heute“ präsentiert der Olper Johannes Ohm zwischen Montag, 24. Oktober, und Freitag, 18. November, seine Werke in der Kunstgalerie der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden.

1953 in Olpe geboren, absolvierte Ohm von 1967 bis 1970 zunächst eine Tischlerlehre. Bereits zu dieser Zeit entstanden seine ersten Bilder. Nach der Fachoberschule begann er 1973 ein Kunststudium in Köln, das er mit dem Examen abschloss. Es folgten ein Meisterstudium und drei Jahre als Dozent an der VHS Olpe in Malerei und Zeichnen. Ab 1980 arbeitete Ohm bei Siebdruckereien, Werbetechnik-Unternehmen und später einer Werbeagentur als Grafikdesigner. 1992 machte er sich mit einem Grafikbüro in Olpe selbständig. In dieser Zeit ruhte die Malerei weitestgehend; erst im Jahr 2013 nahm er sie wieder auf. Seitdem entstanden viele neue Werke, die in der Ausstellung, neben seinen früheren Arbeiten, betrachtet werden können.

Bereits 1977 präsentierte Johannes Ohm in einer Gemeinschaftsausstellung mit Rainer Schoppol seine Werke in der Kundenhalle der Sparkassen-Hauptstelle Olpe. Außerdem stellte er von 1977 bis 1980 in Köln, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund und Meinerzhagen aus. Festliche Vernissage zur Eröffnung Die Vernissage beginnt am Montag, 24. Oktober, um 19.00 Uhr in der Sparkassen-Galerie (1. Obergeschoss) in der Hauptstelle, Westfälische Straße 9, in Olpe. Die Gastrede zur Einführung übernimmt die Kunsthistorikerin Andrea Arens aus Olpe. Den musikalischen Rahmen gestalten die Olper Musiker Daniel Klaus und Theo Pagonakis.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Sparkasse montags, mittwochs und freitags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr zugänglich. Die Besucher werden gebeten, den Eingang an der Winterbergstraße zu nutzen. (LP)

Bildergalerie: Neue und alte Werke des Olper Künstlers