Nachrichten Kultur
Olpe, 25. Januar 2017

Trio qualifiziert sich für Landeswettbewerb

„Jugend musiziert“: Trompeter aus Olpe auf Platz eins

Kai Sondermann, Josefine Häner und Niklas Ohm (von links) gewannen den ersten Preis bei „Jugend musiziert“.
Kai Sondermann, Josefine Häner und Niklas Ohm (von links) gewannen den ersten Preis bei „Jugend musiziert“.
Foto: privat
Olpe. Den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ haben drei Trompeter der Musikschule Olpe am vergangenen Wochenende als Gewinner abgeschlossen: Josefine Häner, Niklas Ohm und Kai Sondermann holten im Jahrgang 2001/2002 24 Punkte und damit den ersten Platz.

Unter der Leitung von Ingo Samp hatte sich das Trompeter-Trio auf diesen Auftritt vorbereitet. Mit dem Gewinn des 1. Preises erspielten sich die Musiker gleichzeitig die Berechtiging, Ende März beim Landeswettbewerb in Münster erneut aufzutreten.

Die Sängerin Franziska Stucke (Jahrgang 2003/2004) aus der Gesangsklasse von Dirk Scherfeld nahm ebenfalls am Regionalwettbewerb teil. Sie wurde am Klavier von Musikschuldozentin Olga Skuba begleitet, holte in der Solowertung 18 Punkte und landete auf Platz zwei. Die Klarinettistinnen Natalie Gierse und Helena Mester (Jahrgang 2003/2004) aus der Klasse von Gudrun Schumacher werden erst zu einem späteren Zeitpunkt in Form einer Gastwertung an einem anderen Regionalwettbewerb teilnehmen.

Bürgermeister Peter Weber ehrt der Teilnehmer beim Musikforums am Dienstag, 7. Februar, ab 18 Uhr im Großen Saal des Alten Lyzeums.
(LP)

Bildergalerie: „Jugend musiziert“: Trompeter aus Olpe auf Platz eins