Nachrichten Kultur
Olpe, 10. Februar 2018

Regionalentscheid

„Jugend musiziert“: Sieben Musikschüler aus Olpe auf Platz eins

„Jugend musiziert“: Sieben Musikschüler aus Olpe auf Platz eins
Foto: © Christopher Finke
Olpe. Premiere für die Musikschule Olpe: Erstmals haben sieben Schüler beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ Platz eins geholt. Olpes Bürgermeister Peter Weber hat den Nachwuchsmusikern jetzt persönlich zu ihrem erfolgreichen Abschneiden gratuliert, das er als weiteres „Zeichen für die hervorragende Qualität der städtischen Musikschule“ wertete.

Mia Nies, Helena Mester und Natalie Gierse, von Gudrun Schumacher an der Klarinette unterrichtet, hatten gleich drei Musikschülerinnen aus der Kreisstadt Platz eins belegt; alle drei kamen auf 23 Punkte. Natalie Gierse, angetreten in der AG III (Jahrgang 2004/05) qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“, der Anfang März in Wuppertal ansteht.

Das gelang auch Moritz Büdenbender und Tamio Engel (beide AG II, Jahrgang 2006/07), die es als Schlagzeug-Ensemble ebenfalls auf 23 Punkte brachten. Sie werden von Georg Haßa unterrichtet. Mit Kai Sondermann (AG IV, Jahrgang 2002/03) schaffte es außerdem ein Trompeter zum Landeswettbewerb.

Zwei weitere erste Plätze belegten Aaliya Rese (Gitarre, unterrichtet von Somin Kletinitch) und Laura Aßmann in der Saxophon-Solowertung. Beide kamen auf jeweils 21 Punkte. Laura Aßmann wird von Guido Simon unterrichtet.
(LP)

Bildergalerie: „Jugend musiziert“: Sieben Musikschüler aus Olpe auf Platz eins