Nachrichten Kultur
Olpe, 07. November 2018

Benefizkonzert

Bundeswehr-Musikkorps verzaubert Publikum in Olpe

Begrüßung des ersten „Special Guest
Begrüßung des ersten „Special Guest" für diesen Abend: Das Musikkorps der Bundeswehr heißt Pianist und Sänger Aeham Ahmad auf der Bühne der Stadthalle Olpe willkommen.
Foto: Thomas Fiebiger
Olpe. Ausverkauftes Haus, illustre Gäste, ein hochklassiges Programm und begeisterte Zuhörer: Das Benefizkonzert, das das Musikkorps der Bundeswehr am Dienstagabend, 6. November, in der Stadthalle Olpe gespielt hat, war ein voller Erfolg.

Das international renommierte Musikkorps sei bekannt für „künstlerische und militärische Präzision“, hatte der St. Sebastianus Schützenverein im Vorfeld mitgeteilt. Und der Ausrichter des Benefizkonzerts hatte nicht übertrieben: Jeder Ton, jedes Arrangement saß perfekt.

Die Bundeswehr-Musiker, dirigiert von Oberstleutnant Christoph Scheibling, legten mit dem „Marsch der Schweizer Garde“ los und zogen die mehr als 800 Zuhörer in der Stadthalle gleich mit den ersten Tönen voll in ihren Bann. Weiter ging es mit der Komposition „Liberty Fanfare“. „Pianist aus den Trümmern“ als erster musikalischer Gast Dann betrat der erste musikalische Gast des Abends die Bühne der Stadthalle: Der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad spielte mit dem Musikkorps eine Zusammenstellung aus drei Stücken und sang dazu. Bekannt geworden ist der inzwischen in Deutschland lebende Künstler durch öffentliche Auftritte in einem Flüchtlingslager in Damaskus (Syrien), die ihm den Beinamen „Pianist in den Trümmern“ einbrachten.

Schottische Klänge bildeten den Mittelteil des zweiten Konzertblocks. Thomas Zöller, der als erster Festland-Europäer überhaupt schottische Musik studiert hat, trat als zweiter „Special Guest“ auf. Auf dem Dudelsack begleitete er das Orchester zu „Spirit of Scotland“. Den Abschluss eines grandiosen Konzerts bildete das Stück „Symphonic Piano Man“, bei dem es sich um ein Tribut an US-Musiker Billy Joel handelt. Der Rest war begeisterter, lang anhaltender Applaus für eine grandiose musikalische Darbietung.

Noch bevor der erste Ton erklungen war, hatten sich die Olper Schützen um Major Peter Liese und Oberstleutnant Andreas Roll vollauf zufrieden gezeigt: Das Konzert war bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Das sei nicht nur aufgrund des hochklassigen Programms erfreulich, sondern auch weil die Einnahmen aus dem Benefizkonzert Vereinen aus Olpe und dem Kreis zugute kommen, sagte Bürgermeister und Schirmherr Peter Weber bei der Begrüßung des Publikums.
Ein Artikel von Thomas Fiebiger und Sven Prillwitz

Bildergalerie: Bundeswehr-Musikkorps verzaubert Publikum in Olpe