Nachrichten Kultur
Olpe, Olpe, 13. Juli 2016

Sommerkonzert der städtischen Musikschule

"Auf hohem Niveau"

Die Muskschule Olpe verabschiedete sich kürzlich mit einem Konzert in die Pause.
Die Muskschule Olpe verabschiedete sich kürzlich mit einem Konzert in die Pause.
Foto: olpe.de
Mit einem Programm quer durch alle Instrumentalklassen hat sich kürzlich die Musikschule Olpe in die konzertante Sommerpause verabschiedet.

Im Konzertverlauf stellten sich im Wesentlichen die verschiedensten Ensembles vor. Neben dem eröffnenden Trompetenensemble (Leitung Ingo Samp) musizierten das Gitarrenensemble (Simon Kletintich), die zwei neuen Formationen Holzbläserensemble und Holzbläserquintett (Ursula Keller) sowie ein Streicherensemble unter Leitung von Svenja Kohlmann, die ebenfalls den Auftritt des Streicherklassenorchesters – eine Kooperation zwischen Städtischen Gymnasium Olpe und der Städtischen Musikschule – vorbereitet hatte. Zwei Sätze aus Edvard Grieg´s "Peer Gynt" Zwei weitere Glanzpunkte waren der Auftritt der jungen Blockflötistin Clara Alfes-Zeppenfeld aus der Klasse von Ursula Keller sowie der gemeinsame Beitrag der Oboistin Lara Schäfer aus der Klasse von Jörg Klüser. Anna Schumacher und Felix Heimes aus der Klasse von Anne Valpertz erfreuten das große Publikum mit zwei Sätzen aus Edvard Grieg´s Komposition „Peer Gynt“ für Klavier zu vier Händen. Klavierfachkraft Anne Valpertz war auch die einfühlsame Begleiterin des Beitrags von Lara Schäfer.

Die Musikschule sprach hinterher von einem Konzert "auf hohem Niveau". Schulleiter Jörg Klüser dankte den Eltern für die Entscheidung, der städtischen Musikschule ihr Vertrauen zu schenken; aber auch der Einsatz der Kollegen – die in vielen Extrastunden mit den Schülern probten – wie auch die Bereitschaft der Kinder und Jugendlichen zum notwendigen Üben wurde honoriert. (LP)

Bildergalerie: "Auf hohem Niveau"