Nachrichten Kultur
Lennestadt, 09. August 2017

Zweite Auflage des Tanzturniers „Dance for the Money“ in Oedingen

Flugeinlagen und Akrobatik: Das
Flugeinlagen und Akrobatik: Das "Dance for the Money" ist eine gute Vorbereitung auf die Karnevals-Session.
Foto: Nils Dinkel
Oedingen. Es sind noch etwa vier Monate bis zur zweiten Auflage des „Dance for the Money“-Tanzwettbewerbs in Oedingen. Doch es sind nur noch wenige Restplätze für die Veranstaltung am Samstag, 6. Januar 2018, vorhanden. Interessierte Prinzen- und Funkengarden sollten sich zeitig anmelden.

„Nach dem riesen Erfolg des ersten „Dance for the Money“ im Januar starten wir mit unserem Gardetanz-Contest gleich nach der Jahreswende in die zweite Runde“, teilen die Organisatoren mit. Bis zu 20 Teams treten im bereits bekannten Modus gegeneinander an. Die Kategorien sind in „Prinzengarde“ und „Funkengarden“ gestaffelt. Beim Kampf um die Preisgelder, insgesamt 1600 Euro, gilt es für die Teilnehmer, eine fünfköpfige fachkundige Jury zu überzeugen. Die Start-Reihenfolge wird ausgelost.

Die Anmeldefrist hat bereits begonnen und endet am Sonntag, 19. November. Die Veranstalter raten: „Anmelden, tanzen und Preisgeld absahnen!“ Im Anschluss an das Turnier und die Siegerehrung findet eine Aftershowparty unter dem Motto „Dance with your Honey“ statt. Dann steht DJ Philip Torero an den Plattentellern. Der heizt die Gäste in der Oedinger Schützenhalle mit Rock- und Popsongs sowie mit aktuellen Charts und Partyhits ein.

Seit 2009 fühlt sich der „DJ aus den Bergen“ vor allem auf den regionalen und überregionalen Bühnen und Tanzflächen des Sauer-, Sieger- und Bergischen Landes wohl.

Impressionen des ersten „Dance for the Money“:
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Zweite Auflage des Tanzturniers „Dance for the Money“ in Oedingen