Nachrichten Kultur
Lennestadt, 02. August 2018

Viertes Studioalbum veröffentlicht

Wingenfelder auf Tour: „Sieben Himmel hoch“ in Halberbracht

„Sieben Himmel hoch“-Tour: Wingenfelder spielt in Halberbracht
Foto: privat
Halberbracht. Wingenfelder ist auf Tour: Mit ihrem Album „Sieben Himmel hoch“ tritt die Band am Dienstag, 2. Oktober, in der HJE Festhalle in Halberbracht auf - der wohl kleinsten Halle der Tour, die die Musiker in 26 Städte führt, darunter auch die Metropolen Hamburg, München, Berlin und Köln.
Die beiden Wingenfelder-Masterminds, die Brüder Kai und Thorsten, haben Anfang Juni ihr inzwischen viertes Studioalbum veröfffentlicht und damit die Messlatte noch einmal höhergelegt. „Sieben Himmel hoch“ geht es in diesen besonderen Wingenfelder-Orbit. Hier umkreisen die Brüder sich in gewohnter Lässigkeit und lassen scheinbar so mühelos so großartige Songs entstehen, dass da auf einmal 20 von ihnen sind.

Aus diesem Grund gibt es auch eine Limited Edition des Albums mit zusätzlicher EP und somit mit allen Songs der aktuellen Schaffensphase. „Denn genau darum geht es schließlich auch. Darum, dass wir alle eigentlich Riesen sind – sieben Himmel hoch –, würden wir uns nicht klein machen, uns ein- und beschränken, mit weniger zufriedengeben. Wir sind nur so groß, wie wir uns sehen. Und es wird alles nur so gut, wie wir es wollen. Warum nicht gleich sieben Himmel hoch?“, fragt die Band im Begleitschreiben zum neuen Longplayer.Songs wie „zu spät kommende Partygäste" Seit Oktober 2017 arbeiteten die Brüder die beiden bereits am neuen Album. Die neuen Songs beschreibt Thorsten als „um die Ecke gesaust wie zu spät kommende Partygäste. Wie ein unerwartetes Geschenk, leicht unkontrolliert, aber immer mit einem Lächeln im Gesicht. Tolle Songs – vielleicht so gut wie noch nie –, und wir haben gerade ein cooles Tempo drauf.“

Die „Sieben Himmel hoch“ – Tour ist am Donnerstag, 20. September, gestartet und führt die Brüder und ihre Band durch 26 deutsche Städte. „Wingenfelder“ gibt es seit 2010; die Formation gilt als inoffizieller Nachfolger von „Fury in The Slaughterhouse". In der aktuellen Combo schreiben und musizieren die Brüder Geschichten über das Leben und die Suche nach der Wahrheit.

Tickets für das Konzert in Halberbracht kosten im Voverkauf 37 Euro (inklusive VVK-Gebühr) und an der Abendkasse 40 Euro. Die Festhalle ist ab 18.30 Uhr geöffnet, Konzertbeginn ist um 20 Uhr.
Tickets:
Die VVK-Stellen:
  • Volksbank Meggen, Elspe und Grevenbrück
  • Hotel Schweinsberg
  • Frauen-/Männersache
  • Skihütte Halberbracht
  • Getränke Verse
  • Görg
  • Ambiente am Markt
  • Just More
  • Aral Tankstelle Grevenbrück
  • Metzgerei Eickhoff
  • KnoschNet
  • Landgasthof Eickhof
  • Außerdem sind Karten bei den örtlichen Vereinen in Halberbracht sowie auf eventim.de erhältlich
(LP)

Bildergalerie: Wingenfelder auf Tour: „Sieben Himmel hoch“ in Halberbracht