Nachrichten Kultur
Lennestadt, 18. Dezember 2016

Junge Musiker der Musikschule überzeugen bei Konzert im Rathaus

Von Klassik bis Filmmusik

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule demonstrierten das klangliche Potenzial des Klaviers.
Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule demonstrierten das klangliche Potenzial des Klaviers.
Foto: Musikschule Lennestadt
Altenhundem. Junge Pianistinnen und Pianisten der Musikschule boten im Rahmen eines Konzertes im Rathaus Lennestadt am Dienstag, 13. Dezember, ein stilistisch sehr vielseitiges Programm. So wurden neben klassischen und barocken Werken auch Filmmusiken vorgetragen. Die jungen Musiker zeigten nicht nur die klanglichen Besonderheiten des Klaviers auf, sondern nahmen die Zuhörer auch mit auf eine Reise durch mehrere Jahrhunderte und Epochen der Musikgeschichte.

Gleich zu Beginn bewiesen die Schüler mit Traditionals, Stücken von Diabelli sowie Kompositionen aus diversen Klavierschulen, wie abwechslungsreich ein Einstieg in die Welt des Tasteninstrumentes sein kann. Fortgeschrittene Schüler spielten Werke von Dimitri Kabalewski, Edvard Grieg, Händel, Haydn und Bach.

Mit der Filmmusik aus „Ziemlich beste Freunde“ und „Valse d’Amelie“ erklangen auch bekannte Titel, die sehr souverän und ausdrucksstark vorgetragen wurden. Zum Ausklang trug eine Schülerin sehr virtuos ihr Programm für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor. Mit Stücken von Prokofieff, Satie, Haydn und Chopin hatte sie sich anspruchsvolle Musik ausgesucht, die sie am Ende bravourös meisterte. Hohe Unterrichtsqualität Dank einer sehr angenehmen Stimmung wird das gelungene Konzert sicherlich allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben. Sehr zufrieden mit ihren Schülern waren auch die Klavierlehrer der Musikschule, Renate Kampmann, Martin Hövelmann, Andreas Schönhage, Michael Schmelter sowie Schulleiter Peter Stolz. Das Konzert zeugte auch von der sehr guten Unterrichtsqualität. Die Lehrkräfte unterrichten auf Basis einer oder mehrerer Hochschulstudien und vermitteln in einer freundlichen Atmosphäre ein künstlerisches Instrumentalspiel, verbunden mit einer hohen pädagogischen Qualität.

Wer Interesse an Klavierunterricht hat und einmal unverbindlich eine Schnupperstunde erleben möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Weitere Informationen hierzu erteilt die Musikschule unter der Telefonnummer 02723/608440. (LP)

Bildergalerie: Von Klassik bis Filmmusik