Nachrichten Kultur
Lennestadt, 15. Oktober 2017

Orchester der Burgwache Prag zu Gast in Altenhundem

Umjubeltes 27. Hospizkonzert in der Sauerlandhalle

Internationaler musikalischer Besuch: Das Orchester der Burgwache Prag aus der Tschechischen Republik unter Leitung von Oberst Václav Blahunek.
Internationaler musikalischer Besuch: Das Orchester der Burgwache Prag aus der Tschechischen Republik unter Leitung von Oberst Václav Blahunek.
Foto: Jill Arens
Altenhundem. Das 27. Hospizkonzert bot am Samstagabend, 14. Oktober, in der Sauerlandhalle einen musikalischen Exkurs in die Vielfältigkeit der Militärmusik. Das Orchester der Burgwache Prag sowie das Heeresmusikkorps Veitshöchheim aus der Nähe von Würzburg präsentierten einen musikalischen Ohrenschmaus – und das auch noch für den guten Zweck. Die Einnahmen des Abends werden dem St. Elisabeth-Hospiz gespendet.

Das dreiteilige Konzert startete direkt mit dem internationalen Besuch aus Prag: Unter der Leitung von Oberst Václav Blahunek betrat das Orchester der Burgwache aus der Tschechischen Republik die Bühne und präsentierte Fucik's "Einzug der Gladiatoren". Auf Wunsch des Orchesters übernahm Hauptmann Harald Sandmann, der bereits seit Anfang der 90er-Jahre eine enge Freundschaft zu den tschechischen Musikern pflegt, die Moderation.

Das Prager Orchester überzeugte unter anderem mit verschiedenen Soli. Ein flinkes Fingerspiel bewiesen etwa die Klarinetten bei Smetanas "Verkaufter Braut". Unterstützung gab es durch Sängerin Ivana Brozová, die an diesem Abend unter anderem als Marilyn Monroe mit "I Wanna Be Loved by You" auftrat.
Hauptmann Harald Sandmann führte bei seinen tschechischen Freunden durchs Programm.
Sängerin Ivana Brozová überzeugt als Marilyn Monroe.
Tatort: SauerlandhalleEbenfalls überzeugen konnten die Solisten an den Posaunen, samt Tanzeinlage: "Die vier Tiger fletschen die Zähne, sie beißen aber nicht", versicherte Hauptmann Sandmann zuvor. Unglaublich flink war zudem der Solist am Xylophon, der während seines ambitionierten Spiels sogar die Kugel eines der Schlägel verlor.

Das Orchester der Burgwache Prag ist allerdings nicht nur ein wichtiger Kulturträger, sondern auch ein bedeutender Repräsentant der Polizeimusik. Dementsprechend konnten sich die Zuhörer auf die Tatort-Melodie von Klaus Doldinger freuen.
Hoch konzentriert: Der solistische Beitrag am Xylophon hatte kaputte Schlägel zur Folge.
Geschenke für den guten ZweckUm weitere Spenden zu ermöglichen, übergab das Orchester der Burgwache dem St. Elisabeth-Hospiz mehrere CDs für das Publikum zum Verkauf, die ihre musikalische Bandbreite widerspiegeln.

Silvia Gante von der Sparkasse ALK überreichte einen Check an Hauptorganisator und Geschäftsführer des Hospizvereines Martin Schäfer. "Lennestadt ist mittlerweile ein MUSS für Militärmusik", freute sie sich. Veitshöchheim begibt sich auf den letzten FlugIm zweiten Teil des Konzertes präsentierte sich das Heeresmusikkorps Veitshöchheim aus der Nähe von Würzburg, unter der Leitung von Oberstleutnant Roland Kahle, der mit seinem Orchester Premiere in Lennestadt feierte. Mit dem letzten Flug der "Hindenburg" begleitete das Publikum die Musiker auf eine musikalische Reise mit traurigen Trompeten und verängstigten Passagieren.

Auch hier gab es Unterstützung durch einen Sänger, der die besten Hits des kanadischen Musikers Michael Bublé präsentierte und dabei mit "seiner" Luftgitarre in ein Duett mit dem Orchester-Gitarristen einstieg.
Oberstleutnant Roland Kahle präsentiert mit seinem Orchester die verschiedenen Facetten der Militärmusik.
Prophezeiungen für das kommende JahrDas Finale des Abends vereinte beide Orchester gemeinsam auf der Bühne. Mit einem "Abba"-Medley ging es zurück in die 70er, zu den erfolgreichsten Hits der schwedischen Kultband. Die "Dancing Queen" war vor allem Dirigent Roland Kahle, der sich bei diesem Stück kaum auf seinem Podest halten konnte. Abschließend trat mit "I Have a Dream" noch einmal melancholische Stimmung auf.

Landrat Frank Beckehoff lobte: "Diese zwei Orchester in so einer Konstellation zu erleben ist wirklich toll." Bereits für das Hospizkonzert im folgenden Jahr kann Hauptorganisator Martin Schäfer tolle Nachrichten überbringen: "Wir erwarten wahrscheinlich ein großes Orchester aus Italien."
Beide Orchester spielen auf der Bühne vereint die besten Hits der schwedischen Popband "Abba".
Hauptorganisator und Geschäftsführer des Hospizverein Martin Schäfer (links) und Landrat Frank Beckehoff.
Gewinnspiel

Jeweils 2 Karten für das Musikfest der Bundeswehr im Düsseldorfer ISS DOME am 22. September 2018 konnten gewinnen: 

1. Jennifer Sondermann, Olpe
2. Silvia Kranz, Lennestadt

Ein Artikel von Jill Arens

Bildergalerie: Umjubeltes 27. Hospizkonzert in der Sauerlandhalle