Nachrichten Kultur
Lennestadt, 02. Juli 2018

Sieben Bands

„Terrorgruppe“ ist Headliner des „Rockade Festiwolls“ in Kirchveischede

Jahr für Jahr lockt das „Rockade Festiwoll“ zahlreiche Besucher nach Kirchveischede.
Jahr für Jahr lockt das „Rockade Festiwoll“ zahlreiche Besucher nach Kirchveischede.
Archivfoto: Nils Dinkel
Kirchveischede. Das Kulturkartell Lennestadt und die OT richten in diesem Jahr wieder für eingefleischte Rock- und Alternative-Fans das „Rockade Festiwoll“ aus. Sieben Bands spielen in diesem Jahr am Samstag, 1. September, auf der Heide in Kirchveischede. Der Vorverkauf hat begonnen. Als Headliner haben die Organisatoren die Punkband „Terrorgruppe“ gewonnen.

Zahlreiche Tonträger haben die Berliner in ihrer 25-jährigen Bandgeschichte herausgebracht. Ihre Mischung aus Deutschpunk, Ska, 77er Punk und Garagenrock bezeichnet die Gruppe selbst als Aggropop. Die „Terrorgruppe“ um Frontmann und Gitarrist Archi „MC“ Motherfucker ist für ihre bitterbösen Texte und ihren eigenwilligen Humor bekannt. Im vergangenen Jahr hat die Band das Live-Album „Superblechdose“ veröffentlicht - und damit den Nachfolger des nicht nur in Punkkreisen legendären ersten Live-Longplayers „Blechdose“ von 2002.

Eine andere Gruppe, die 2016 kurzfristig abgespringen musste, soll ihren Auftritt am 1. September nachholen: „KMPFSPRT“ kommen auf die Heide nach Kirchveischede. Beim „Rockade Festiwoll“ werden die Kölner mit (Post-) Hardcore/Punk überzeugen. Erst kürzlich brachte die Band das Album „Gaijin“ heraus. Ebenfalls auf der Heide mit von der Partie: die Alternative-Rocker „Flash Forward“ aus dem nordrhein-westfälischen Wesel, die es seit 2010 gibt. Im November 2017 erschien ihr Album „Revolt“.„Davy Jones“ feiert HeimspielAus Freiburg im Breisgau kommen die Musiker von „The Deadnotes“, die es in diesem Jahr ebenfalls nach Kirchveischede verschlägt. Mit „I'll Kiss All Fears Out Of Your Face“ brachte die Band 2016 ihr Debütalbum heraus und trat bei der zweiten Auflage des „Rock 'n' Roll BBQ“ in Grevenbrück auf. Ein Heimspiel feiern die Lennestädter Jungs von „Davy Jones“. Ein klassisches Punkrock-Trio, formiert aus Gitarrist und Sänger David Schmitt, Schlagzeuger Florian Dörrenbach und Bassist Steffen Schmelzer. 2016 veröffentlichte Davy Jones das schlicht nach der Band betitelte,  zwölf Songs enthaltende Debütalbum heraus.

Ruhrpott-Flair bringt die Band „East Ends“ nach Kirchveischede. Erst im Juni kam die EP „To the Lights and Towns Below“ heraus. Mit Indie, Punkrock und Rock hauen die Bandmitglieder ihren Zuhörern einen abwechslungsreichen Mix um die Ohren. Abgerundet wird das abwechslungsreiche Line-Up mit der Band „Whiteriver“. 2015 formierte sich die Band in Siegen. Die ongs bewegen sich stilitisch zwischen Metal, Punk und Hardcore. Erst im vergangenen Jahr standen „Whiteriver“ beim Stadtfest in Altenhundem auf der OT-Bühne.
Vorverkauf
Tickets für das „Rockade Festiwoll“ sind für 12 Euro im Vorverkauf in der OT Grevenbrück sowie online erhältlich.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: „Terrorgruppe“ ist Headliner des „Rockade Festiwolls“ in Kirchveischede