Nachrichten Kultur
Lennestadt, 23. April 2017

Akustik- statt E-Gitarren

Sechstes „Rock-Society-Unplugged“ in Elspe

"Nepomuk" aus Attendorn begeisterten mit eigenen Unplugged-Songs in der Schützenhalle Elspe.
Fotos: Nils Dinkel
Elspe. Melancholisch und trotzdem laut ging es am Samstagabend, 22. April, in der Schützenhalle Elspe zu. Dort fand die mittlerweile sechste Auflage des „Rock-Society-Unplugged“ statt. Erstmals spielten Mitglieder der Rock-Society als „RS United“ einige Songs akustisch. Außerdem traten „The Oak Yard“, „CM-Travel“, „Nepomuk“ und „Live Rhythm“ auf.

Insgesamt hatten die verschiedensten Musiker der „RS United“ 13 Songs auf der Setlist stehen. Diese spielten sie jeweils zum Ein- beziehungsweise Ausklang des Abends. Sie performten Stücke von „Slayer“, „Stevie Wonder“ oder auch von „Bon Jovi“. Das alles Unplugged und in einzigartigen Formationen. „Wir spielen alles was das Musikerherz begehrt“, sagte Vorstandsmitglied Marius Albers.

„The Oak Yard“ aus Lennestadt und „Nepomuk“ aus Attendorn hatten jeweils eigene Songs im Gepäck, wussten jedoch mit genau diesen zu begeistern. Der ruhige Ton mit schnellen Riffs und lauten Rhythmen begeisterte Zuschauer und Musiker wohl gleichermaßen. Mit Songs wie „You won’t“, „My dear“ oder „Upon my Soul“ brachte „Nepomuk“ das Publikum zum Tanzen und mitsingen. „CM-Travel“ und „Live Rhythm“ spielen Cover Ausschließlich Coversongs spielten „CM-Travel“ aus Finnentrop, wie auch „Live Rhythm“ aus Lennestadt. Bei den Akustikversionen ging es ruhig und gesittet zu. Bei Songs wie „Wenn jetzt Sommer wär“ (Pohlmann), „Heart Skips a Beat“ (Olly Murs) oder „Hold Back The River“ (James Bay) hatte „CM-Travel“ verlieh Frontfrau Caroline Lahme allen Songs einen neuen Glanz. Beide Bands spielen ausschließlich Unplugged-Konzerte.

In den Anfängen seien Coverbands beim Unplugged gewollt gewesen. Da aber gerade oft Selfmade-Bands weniger Möglichkeiten hätten, vor größerem Publikum zu spielen, hätten die Organisatoren das Konzept vor einigen Jahren nochmal überarbeitet, erklärte Albers, der ebenfalls bei einigen Songs der „RS-United“ auf der Bühne stand. Albers: „Wir haben eine große Bandbreie an Bands.“
"CM-Travel" aus Finnentrop hatte ausschließlich Coversongs auf der Setlist stehen.
 Insgesamt etwa 300 zahlende Gäste jeden Alters begrüßte der Veranstalter in der Schützenhalle Elspe. „Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis. Der Vorverkauf ist mit etwa 150 verkauften Tickets gut gelaufen. Die Stimmung ist gut. Die Bands kommen bei den Leuten an. Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Albers abschließend.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Sechstes „Rock-Society-Unplugged“ in Elspe