Nachrichten Kultur
Lennestadt, 16. Dezember 2018

Schnee hält Einzug beim Weihnachtsmarkt in Langenei

Stockbrot vom Lagerfeuer: Hier hatten Groß und Klein gleichermaßen Spaß.
Stockbrot vom Lagerfeuer: Hier hatten Groß und Klein gleichermaßen Spaß.
Fotos: Nils Dinkel
Langenei. Urige Holzhütten, Glühwein und „die längste Außentheke des Sauerlandes“: Der Weihnachtsmarkt in Langenei hat am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, auf die besinnlichen Tage eingestimmt. Zum zweiten Tag hielt auch der Schnee Einzug in Langenei.

Hell erleuchtete Weihnachtsbäume, ausgelegte Hackschnitzel und Feuerstellen zum Aufwärmen sorgten für ein gemütliches Ambiente auf dem Schützenplatz. An den festlich geschmückten Hütten konnten die Besucher verschiedenste Dekorations-Artikel sowie süße Versuchungen erstehen. Auch für das Wohl der Gäste war bei Bratwurst, Pilz- und Kartoffelgerichten gesorgt. Die Cafeteria „Zauberwald“ bot zudem am Sonntag diverse Leckereien an. Im Vorfeld hatten die Veranstalter, der FC und der Schützenverein Langenei/ Kickenbach, wieder eine riesige Außentheke aufgebaut, die wieder gut bei den Besuchern ankam. Der Nikolaus sorgte am Sonntag, 16. Dezember, für strahlende Kinderaugen. Aber auch der Streichelzoo, ein Glücksrad und ein Kinderkarussell sorgten bei den jüngsten Besuchern für kurzweilige Unterhaltung.

Für musikalische Abwechslung sorgten unter anderem die „Langenegger Blächbläser“. Anklang fand auch die Aufführung des Kindergartens. Nach der Ziehung der Hauptgewinne der Tombola des FC Langenei/ Kickenbach klang der Weihnachtsmarkt am Sonntagabend gemütlich aus.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Schnee hält Einzug beim Weihnachtsmarkt in Langenei