Nachrichten Kultur
Lennestadt, 09. April 2018

„Rock Society Unplugged“ lockt zahlreiche Besucher nach Elspe an

„Rustics“ beim Auftritt im Elsper Saloon.
„Rustics“ beim Auftritt im Elsper Saloon.
Fotos: Nils Dinkel
Elspe. Das „Rock Society Unplugged“ hat am Samstagabend, 7. April, fast 400 Besucher nach Elspe gelockt. Die jährlich stattfindende Veranstaltung ist an die alte Location zurückgekehrt: in den Saloon des Elspe Festivals. Dort traten die Bands „Bongen‘s“, „Rustics“ und „Die Soundminister“ auf.

Die Musiker spielten Selfmade- und Coversongs. Abschließend standen traditionell verschiedene Musiker als „Rock Society United“ auf der Bühne. Die Unplugged-Sessions sorgten in rustikalem Ambiente für gute Unterhaltung bei den Besuchern. Die Band „Bongen‘s“ nutze den Auftritt als Album-Release-Show. Die Musiker von „Rustics“ hatten unter anderem die Songs „One of Us“ und „Last Rebell“ im Gepäck, ehe „Die Soundminister“ mit Coverhits wie „Ich kenne nichts“ (Xavier Naidoo) oder Walking in Memphis“ (Marc Cohn) für Unterhaltung und Abwechslung sorgten.
Zum ersten Mal beim „Rock Society Unplugged“ standen „Die Soundminister“ auf der Bühne.
Unter anderem wirkte ein Saxophonist in der Band mit. Das alljährliche Highlight, der Auftritt der „Rock Society United“-Band, fiel dieses Jahr kürzer als geplant aus. Verschiedene Musiker spielen in verschiedenen Besetzungen Songs wie „Folsom prison Blues“ (Johnny Cash) oder „These boots“ von Nancy Sinatra. Positives FazitMarius Albers, langjähriges Vorstandsmitglied der Rock Society, zog Bilanz: „Wir können sehr zufrieden sein, wie es heute gelaufen ist. Die Besucherzahl ist viel höher als in den vergangenen Jahren.“ Musikalisch sei das „United“ mit den Bands „Bongen‘s“, „Rustics“ und „Die Soundminister“ unterschiedlicher Stilrichtungen gut besetzt gewesen. „Der Saloon hat etwas. Hier ist ein einmaliges Ambiente“, so Albers abschließend.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: „Rock Society Unplugged“ lockt zahlreiche Besucher nach Elspe an