Nachrichten Kultur
Lennestadt, 16. November 2017

Pete, Billy und ein Männerballett: Premiere für die neue Dinnershow in Elspe

Schlemmen in vier Akten: Dinnershow in Elspe
Foto: Elspe-Festival
Elspe. Augen-, Ohren – und Gaumenschmaus, Action, Spaß und Leckerbissen: Die vorweihnachtlichen Dinnershows in der beheizten Elsper Festivalhalle haben am Freitag, 24. November, ab 19 Uhr, Premiere. In diesem Jahr erleben die Zuschauer aus nah und fern die „Meuterei in Fort Boyard“ hautnah in vier Akten.

Und: Zu jedem Akt wird ein schmackhafter Gang des Elsper Menüs am Platz serviert. 30 Mitwirkende auf der Bühne und noch einmal so viele im Service kümmern sich um die Gäste. Und natürlich dürfen bei einer solch großen Inszenierung in Deutschlands Wildem Westen die Pferde nicht fehlen.

„Meuterei in Fort Boyard“, das beutet eine Menge Flammen auf der Bühne, die für Elspe typischen Explosionen und Schlägereien. Es bedeutet aber vor allem einen großen Spaß in der Tradition von Bud Spencer und Monty Python. Dafür stehen unter anderem die mit unzähligen Orden und Preisen dekorierten Soldaten des Forts: Sie wurden rekrutiert beim „Männerballett Ihnetal“, das sich in der Elsper Showhalle schon einmal für die kommenden tollen Tage eintanzt.

„Der eigentliche Star der Inszenierung“, sagt Harald Heufer, technischer Leiter des Elspe Festival, „ist in diesem Jahr aber sicherlich die Kulisse. Wir haben noch nie einen solchen Aufwand für eine Dinnershow bei uns betrieben.“ Heufer hat mit seinem internationalen Team von Bühnenbildnern ein 40 Meter breites Fort mit drei Türmen und zwei Toren in die Halle gezaubert. 35 Kubikmeter Sauerländer Holz, 350 Palisaden wurden verbaut, um die eindrucksvolle Kulisse für die insgesamt neun Vorstellungen bis Samstag, 16. Dezember, zu schaffen.

Während die Soldaten Billy und Pete verhindern wollen, dass Fort Boyard in die Hände der Meuterer fällt und die beiden Chaoten sich schützend vor die Liebe der Tochter des Kommandanten zu einem Indianer stellen, brutzeln in der Elsper Küche zum Beispiel Schweinemedaillons im Speckmantel und Hähnchenbrüste auf dem Grill und werden frisch in den Pausen serviert. Und das ist nur einer von vier Gängen. Im Eintrittspreis sind das Menü und später der Eintritt zur After-Show-Party im Elsper Westernsaloon bereits inbegriffen. Nur die Getränke werden separat abgerechnet.

Die Dinnershow „Meuterei in Fort Boyard“ findet vom 24. November bis 16. Dezember jeweils freitags und samstags ab 19 Uhr statt. Am Sonntag, 10. Dezember, gibt es ab 17 Uhr eine Zusatzvorstellung.
Tickets:
Tickets für die Dinnershow beim Elspe Festival gibt es im online, an der Telefon-Hotline 0 27 21 / 94 440 oder per E-Mail unter der Adresse tickets@elspe.de sowie per Post: Elspe Festival GmbH, Zur Naturbühne 1, 57368 Lennestadt-Elspe.
(LP)

Bildergalerie: Pete, Billy und ein Männerballett: Premiere für die neue Dinnershow in Elspe