Nachrichten Kultur
Lennestadt, Lennestadt-Kirchveischede, 26. Juli 2016

14. „Rockade Festiwoll“ am ersten September-Wochenende

Lokale Bands und Berühmtheiten teilen sich eine Bühne

Stiegen mit dem neuen Album in die deutschen
Stiegen mit dem neuen Album in die deutschen "Top 100 Charts" auf: "Blackout Problems" aus München.
Foto: Ilkay Karakurt
Auch in diesem Jahr findet wieder das beliebte „Rockade Festiwoll“ statt. Die mittlerweile 14. Auflage des Open Airs mit alternativer Rockmusik findet am Samstag, 3. September, auf der bewährten Waldfläche oberhalb von Kirchveischede statt. Auch dieses Jahr teilen sich lokale Bands mit nationalen und internationalen Gruppen die Bühne. In Kooperation mit dem Kulturkartell verlost LokalPlus 2 x 2 Tickets.

Als Headliner kommt dieses Jahr Tim Vantol" mit Band aus den Niederlanden zu Besuch. Vantol verdiente sich seine Sporen als Singer-Songwriter-Hoffnung unter anderem als Support für Frank Turner und hat sich mittlerweile selbst einen Namen gemacht. Den zweiten Headliner-Posten belegen die Münchener „Blackout Problems“, die mit ihrem neuen Album „Holy“ in die Top 100 der Charts eingestiegen sind und nicht nur deswegen als eine der interessantesten Bands aus Deutschland gelten, sondern vor allem wegen ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz.

Aus Köln geben sich „KMPFSPRT“ und „Volley“ die Ehre. Das Festival wird komplettiert durch die deutschlandweit bekannten Punkrocker von „Social Distrust“ aus Flape sowie den Newcomer „Til“ aus Wenden, die gerade ein neues Video veröffentlicht haben, und Mirrorplain (Finnentrop). (LP)
2 x 2 Karten zu gewinnen
Um Chancen auf die Gratis-Tickets zu erhalten ist folgende Frage zu beantworten: "Die wie vielte Auflage des Rockade-Festiwolls findet in diesem Jahr auf der Heid in Kirchveischede statt?" Unter allen Teilnehmern, die bis Freitag, 12. August, 18 Uhr die richtige Antwort an lennestadt@lokalplus.nrw senden, werden die Karten verlost.
Tickets im Vorverkauf und an der Abendkasse
Karten gibt es im außerdem im Vorverkauf für 8 Euro zuzüglich Gebühren in der OT Grevenbrück, online über AdTicket (www.adticket.de) und an diversen Vorverkaufsstellen im Kreis Olpe sowie den Nachbarkreisen. Für die spontan entschlossenen gibt es an der Abendkasse Karten für 14 Euro.

Im Anschluss an das Festival werden Partybusse eingesetzt, die die Besucher in die umliegenden Orte und zurück zu den Lennestädter Bahnhöfen transportieren.

Bildergalerie: Lokale Bands und Berühmtheiten teilen sich eine Bühne