Nachrichten Kultur
Lennestadt, 04. September 2017

Lennestädter Filmcafé zeigt „Der Landarzt von Chaussy“

Lennestädter Filmcafé zeigt Der Landarzt von Chaussy
Foto: Lennestädter FilmCafé
Altenhundem. Das Lennestädter FilmCafé zeigt am Mittwoch, 13. September, den Film „Der Landarzt von Chaussy“. Der Einlass ist ab 15 Uhr, der Film beginnt um 15.30 Uhr. Die Karten kosten 5,50 Euro und Kaffee, Gebäck sowie Getränke werden zu einem reduzierten Preis angeboten.

Das Lennestädter FilmCafé ist ein Projekt von EiL (Ehrenamt in Lennestadt) in Zusammenarbeit mit dem Lennestädter Lichtspielhaus in Altenhundem mit Unterstützung der Stadt Lennestadt und der Gemeinde Kirchhundem.

Der Landarzt von Chaussy

Jean-Pierre Werner ist ein echter Landarzt und in seiner Heimat hoch geschätzt. Für jede Erkrankung und jedes noch so kleine Leiden der Dorfbewohner ist der Arzt zur Stelle - 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Und er genießt es insgeheim, von seinen Patienten als unersetzlich angesehen zu werden.

Dann allerdings bringt die Ankunft der Medizinerin Nathalie Jean-Pierres geregelten Arbeitsalltag mit einem Schlag durcheinander. Die Ärztin kommt aus einem Krankenhaus in der Stadt und hat völlig neue Methoden in ihrem Umgang mit den Erkrankten im Gepäck. Zwar wird ihr Eintreffen dem alteingesessenen Landarzt als Unterstützung seiner Stelle verkauft, doch Jean-Pierre ist sich nicht so sicher, ob die neu Eingetroffene nicht doch gekommen ist, um ihn zu ersetzen.
(LP)

Bildergalerie: Lennestädter Filmcafé zeigt „Der Landarzt von Chaussy“