Nachrichten Kultur
Lennestadt, 15. November 2016

Jahreskalender 2017 und „Die Schwackelbrücke“ neu im Angebot

Heimatverein Meggen legt „Sachtleben“-Buch neu auf

Der 2. Vorsitzende des Heimatvereins Meggen, Hermann Dörnemann, präsentierte in der LokalPlus-Redaktion die beiden neuen Publikationen und die Neuauflage des
Der 2. Vorsitzende des Heimatvereins Meggen, Hermann Dörnemann, präsentierte in der LokalPlus-Redaktion die beiden neuen Publikationen und die Neuauflage des "Sachtleben"-Buches. Archivar Klaus Hellermann hatte sich für den Termin aus gesundheitlichen Gründen abmelden müssen.
Foto: Sven Prillwitz
Meggen. Auf zwei druckfrische Publikationen weist der Heimatverein Meggen hin. Aufgrund des großen Erfolgs des „Sachtleben“-Buches hat der Verein außerdem eine zweite Auflage des Werks auflegen lassen.

400 Exemplare von „Sachtleben – Beilage zu Heim und Werk von 1952 – 1958“ standen ab August zum Verkauf. Dass alle Bücher einen Käufer finden würden, habe der Verein zwar erwartet, sagt der 2. Vorsitzende Hermann Dörnemann. Dass die gesamte erste Auflage allerdings derart schnell vergriffen war, sei „schon überraschend“. Wegen des großen Interesses hat der Heimatverein das Buch jetzt neu aufgelegt; die 300 druckfrischen Exemplare werden ebenfalls zum Preis von 12 Euro verkauft.

Neu im Angebot ist auch der Jahreskalender für 2017: Unter der laut Dörnemann „bewährten Federführung unseres Archivars Klaus Hellermann“ gibt der Verein zum 20. Mal einen Kalender mit historischen Aufnahmen von Meggen heraus. Die Fotos zeigen unter anderem den Karnevalsumzug von 1955, die Jugendmannschaft des VfB Meggen, die 1952 Fußball-Kreismeister wurde, und ein Bild von einer Hausschlachtung aus den 1950er Jahren. Der Kalender für 2017 kostet 7 Euro und ist ebenso wie das „Sachtleben“-Buch hier erhältlich:
·        Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem

·        Volksbank Meggen

·        „Ich will Meyer Mode“ Altenhundem

·        Caritas-Basar im Pfarrheim Meggen (20. November, 13.30 bis 17 Uhr)

·        Weihnachtsbegegnung vor dem Ehrenmal in Meggen am 10. und 11. Dezember

·        vor dem Edeka-Markt in Meggen am 3. und 17. Dezember (jeweils von 9.30 bis 13 Uhr)

·        bei Klaus Hellermann (Tel. 02721/605325) und Hermann Dörnemann (Tel. 02721/80348)
 Neu im Angebot des Heimatvereins Meggen ist ein kleines Buch mit dem Titel „Die Schwackelbrücke“, das der ehemalige Meggener Wolfgang Graf herausgegeben hat. Im ersten Teil beschreibt der Autor die technischen Merkmale und die Bedeutung der Brücke, die einst Meggen und Altenhundem verband, in den 1970er Jahren aber abgerissen wurde. Im zweiten Teil des Buches schreibt Graf über seine Kindheit in den 1940er Jahren auf dem Ohl – und über eine Zeit, in der die „Schwackelbrücke“ unter anderem ein Ort für Auseinandersetzungen zwischen Ohler Kindern und Kindern von der „Anlage“ in Altenhundem gewesen sei. Das Buch kostet 5 Euro.

Darüber hinaus sind beim Heimatverein auch Peter Lindners Werk „Mit Pinkelpott und Korb auf der Flucht“ (12 Euro) und – jeweils zum Preis von 15 Euro – die Dorfchroniken „Dorpschaft Meggen“ und „Meggen – Kies, Spat und Eisen“ erhältlich. Diese drei Werke werden allerdings lediglich beim Caritas-Basar am 20. November, bei den Weihnachtsbegegnungen am 10./11. Dezember und vor dem Edeka-Markt am 3. und 17. Dezember verkauft.
(LP)

Bildergalerie: Heimatverein Meggen legt „Sachtleben“-Buch neu auf